Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Deutschland zahlt zweithöchsten Strompreis der OECD

Deutschland zahlt zweithöchsten Strompreis der OECD

12.05.2014 | Energienachrichten

Im aktuellen Standortvergleich der Industrieländer zahlen Privathaushalte und Gewerbetreibende in Deutschland den zweithöchsten Strompreis. Mit durchschnittlich 26,36 Cent pro Kilowattstunde wird Deutschland in der OECD nur noch von Dänemark mit 29,83 Cent übertroffen. In der Bundesrepublik müssen Verbraucher etwa doppelt so viel für Strom bezahlen wie im benachbarten Frankreich (13,63 Cent) und fast dreimal so viel wie in den USA (9,25 Cent). Diese Werte wurden im Rahmen der Studie "BDO International Business Compass" der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO AG und des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) ermittelt.

Laut Studie ist der Strompreis für deutsche Privathaushalte zwischen 2002 und 2012 insgesamt um rund 83 Prozent gestiegen - und damit so stark wie in keinem anderen OECD-Land. Frankreich beispielsweise verzeichnete im selben Zeitraum einen Anstieg der Strompreise von lediglich 23 Prozent. Prof. Dr. Michael Bräuninger, Forschungsdirektor des HWWI, erklärt: "Der besonders starke Anstieg der Strompreise in Deutschland ist hauptsächlich auf Deutschlands Umstieg auf erneuerbare Energieträger zurückzuführen. Durch den raschen Ausbau von Windkraft und Photovoltaik ist die EEG-Umlage als Bestandteil des Strompreises von 0,4 Cent pro Kilowattstunde im Jahr 2003 auf 3,59 Cent im Jahr 2012 gestiegen. Zusätzlich hat der mit der Energiewende einhergehende Investitionsbedarf im Bereich des Stromnetzausbaus preistreibend gewirkt."

Auch die deutsche Industrie zahlt laut Studie im OECD-Vergleich hohe Strompreise. Im vergangenen Jahrzehnt stiegen die Energiekosten für energieintensive Betriebe um knapp 125 Prozent. Deutschland steht mit Industrietarifen von durchschnittlich 11,57 Cent pro Kilowattstunde gegenwärtig auf Platz sechs der 27 untersuchten OECD-Staaten. Länder wie Norwegen oder die USA bieten ihrer heimischen Industrie deutlich günstigere Strompreise von 3,58 beziehungsweise 5,21 Cent pro Kilowattstunde.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Stromtarife

Ähnliche Energienachrichten