Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Heizölpreise auf Rekordhoch - StromAuskunft Energienachrichten

Heizölpreise auf Rekordhoch

17.08.2012 | Energienachrichten

Die Kosten für Heizöl sind im bundesweiten Durchschnitt momentan so hoch wie seit vier Jahren nicht. Nach Berechnungen der gemeinnützigen co2online GmbH zahlten Bewohner eines Einfamilienhauses mit Ölheizung und 120 Quadratmetern Wohnfläche im Jahr 2009 durchschnittlich noch rund 830 Euro. Aktuell sind die jährlichen Heizkosten in diesem Fall auf mehr als 1.700 Euro angestiegen und haben sich damit binnen drei Jahren mehr als verdoppelt.

"Diese Entwicklung trifft Millionen Verbraucher hart, zumal sich die Preisspirale beim Heizöl über kurz oder lang auch bei den Gaspreisen bemerkbar macht", weiß Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online. Ein Spartipp für kostengeplagte Verbraucher ist der sogenannte hydraulische Abgleich. Dabei stellt ein Fachhandwerker alle Komponenten der Heizungsanlage optimal aufeinander ein, so dass sich die Wärme gleichmäßig im Haus verteilt und der Energieverbrauch letztlich gesenkt wird. Laut co2online fehlt der hydraulische Abgleich noch bei etwa 90 Prozent aller Heizungsanlagen in Deutschland. In einem Einfamilienhaus kann er eine jährliche Kostenersparnis von mehr als 100 Euro erzielen. Eine anfängliche Investition ist allerdings nötig: Die Kosten des hydraulischen Abgleichs liegen in der Regel zwischen 400 und 800 Euro.

© 2012 GasAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten