Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Erneuerbare Energien in der EU bei 17 Prozent

Erneuerbare Energien in der EU bei 17 Prozent

31.01.2018 | Energienachrichten

Im Jahr 2016 erreichte der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch in der Europäischen Union einen Stand von 17 Prozent. Dies entspricht dem doppelten Niveau des Jahres 2004, als entsprechende Daten erstmalig erhoben wurden. Die Zahlen stammen vom statistischen Amt der Europäischen Union, Eurostat.

Der Anteil regenerativer Energien am Bruttoendenergieverbrauch ist einer der Leitindikatoren der europäischen Energie- und Klimastrategie 2020. Die EU will bis zu diesem Zeitpunkt einen 20-prozentigen Anteil erneuerbarer Energien erreichen, der auf mindestens 27 Prozent im Jahr 2030 ansteigen soll.

Von den 28 EU-Mitgliedstaaten haben elf ihre nationalen Zielmarken für 2020 bereits erreicht: Bulgarien, die Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Kroatien, Italien, Litauen, Ungarn, Rumänien, Finnland und Schweden. Im Gegensatz dazu sind die Niederlande, Frankreich, Irland, das Vereinigte Königreich und Luxemburg am weitesten von ihren jeweiligen Zielen entfernt. In Deutschland lag der Anteil erneuerbarer Energien 2016 bei 14,8 Prozent. Bis 2020 soll der Wert 18 Prozent erreichen.

© 2018 Redaktion StromAuskunft.de, Björn Katz


Ähnliche Energienachrichten