Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Moderne Batteriespeicher optimieren Solarstrom-Eigenverbrauch

Moderne Batteriespeicher optimieren Solarstrom-Eigenverbrauch

07.09.2016 | Energienachrichten

Immer mehr Eigenheimbesitzer in Deutschland setzen in Sachen Energieversorgung auf selbst produzierten Sonnenstrom vom eigenen Dach - und kombinieren die heimische Photovoltaikanlage dabei häufig mit einem Batteriespeicher. Die selbst erzeugte Energie lässt sich auf diese Weise zwischenspeichern, um den besonders lukrativen Eigenverbrauch spürbar zu steigern.

E.ON-Solarexperte Johannes Clary erklärt das Prinzip: "Im Grunde genommen kann man sich das wie einen Akku vorstellen, der sich auflädt und die Energie dann wieder abgibt, wenn man sie zuhause braucht. Die aktuellen Geräte sind mittlerweile so effizient, dass man mit der gespeicherten Energie den kompletten Strombedarf einer drei- bis vierköpfigen Familie für einen ganzen Abend abdecken kann."

E.ON hat in Verbindung mit seinem Stromspeicher E.ON Aura einen speziellen Energiemanager entwickelt - ein Controller, der mittels App auf Smartphone, Tablet oder PC das Erzeugungs- und Verbrauchsverhalten optimiert. Über die App erfahren Nutzer, wie viel Strom ihre Solaranlage gerade produziert, wie viel davon im Haushalt verbraucht und wie viel gespeichert wird. Alles in Echtzeit. Zudem arbeitet das System mit Prognosen im Hinblick auf den individuellen Energieverbrauch der Nutzer.

Um mit dem Energiemanager und der App arbeiten zu können, muss man laut Johannes Clary kein Experte sein: "Ganz im Gegenteil. Unser Ziel ist ja auch, dass die Geräte immer mehr zusammenwachsen und Ihnen das Leben erleichtern. Das ist nur möglich, wenn alles einfach, bequem und transparent ist. Und intelligent natürlich auch."

© 2016 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Sonnenernergie

Ähnliche Energienachrichten