Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Stromverbrauch steigt

Stromverbrauch steigt

10.06.2009 | Energienachrichten

Das Vergleichsportal CHECK24 hat die Veränderungen des Stromverbrauchs im Zeitraum Juli 2007 bis Februar 2009 analysiert. Ergebnis: Der durchschnittliche Stromverbrauch deutscher Haushalte ist um bis zu 15 Prozent pro Jahr angestiegen.

Ein Single-Haushalt hat nach CHECK24-Analyse einen erhöhten Energiebedarf von mehr als 6 Prozent pro Jahr. 2- sowie 3-Personen-Haushalte benötigen im Vergleichszeitraum bereits über 11 Prozent mehr Elektrizität. Bei einem 4-Personen-Haushalt steigt der Strombedarf um bis zu 15 Prozent. Bei allen Haushaltsgrößen ist demzufolge eine deutliche Steigerung des Stromverbrauchs erkennbar. In einem 4-Personen-Haushalt entstehen somit jährliche Mehrkosten von ca. 140 Euro.

Als mögliche Ursachen für den erhöhten Strombedarf nennt das Statistische Bundesamt unter anderem die Zunahme von elektronischen Geräten im Haushalt, insbesondere im Bereich Unterhaltungselektronik. Desweiteren sind gestiegene Wohnflächen pro Person sowie erhöhte Komfortansprüche mögliche Gründe für den Mehrverbrauch an Elektrizität.

Ein Vergleich der einzelnen Bundesländer zeigt signifikante Unterschiede: So liegt der Jahresverbrauch eines 4-Personen-Haushalts in Nordrhein-Westfalen - Spitzenreiter im Vergleich - im Schnitt über 1.000 kWh bzw. rund 25 Prozent höher als im verbrauchsärmsten Bundesland Sachsen. Bei einer Einsparung dieser Menge könnte der 4-Personen-Haushalt in NRW die jährlichen Stromkosten um bis zu 250 Euro reduzieren. Insgesamt ist der Stromverbrauch im Osten der Republik deutlich geringer als im Westen.

Vergleichen Sie aktuelle Stromangebote mit unserem Tarifrechner, um den für Sie niedrigsten Preis zu ermitteln.

© 2009 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten