Mittwoch, 17. August 2022

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

Energiepreiskrise: Kassieren Stromanbieter auf Kosten von Verbrauchern ab?

Energiepreiskrise: Kassieren Stromanbieter auf Kosten von Verbrauchern ab?

13.07.2022 | Energienachrichten

Wie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) aktuell mitteilt, gibt es Hinweise darauf, dass einzelne Stromanbieter im Zuge der allgemein gestiegenen Strompreise ihre Gewinnmarge gegenüber Kunden unbemerkt erhöhen.

Versorger profitieren von preisblinden Verbrauchern

Nach Einschätzung der Verbraucherschützer kalkulieren diese Unternehmen offenbar ein, dass Verbraucher bei Abschluss eines neuen Stromvertrages derzeit ohnehin sehr hohe Preise erwarten, während Bestandskunden Preiserhöhungen in laufenden Verträgen nicht kritisch überprüfen. Aus Sicht des vzbv wären Preiserhöhungen in laufenden Stromverträgen zur Steigerung des Gewinns rechtswidrig. Zudem sei das Gewinnstreben solcher Anbieter eine Ohrfeige für betroffene Kunden, so die Verbraucherschützer.

"Marge des Jahrhunderts"

Der vzbv beruft sich in seiner Einschätzung unter anderem auf den tagespolitischen Podcast "Lage der Nation". Dort wurde ein leitender Mitarbeiter eines großen deutschen Energieversorgers wie folgt zitiert: "Nicht nur kommt die entfallene EEG-Umlage bei den Verbraucher:innen nicht an - einige Konzerne nutzen die permanenten Preisänderungen auch, um richtig Profit zu machen."

Thomas Engelke, Energieexperte beim vzbv, kommentiert: "Wenn Stromversorger jetzt die Marge des Jahrhunderts einstreichen, ist das ein Ohrfeige für alle Endverbraucher:innen - insbesondere die privaten Haushalte. Viele Verbraucher:innen drehen schon jetzt jeden Euro zweimal um, und es kommen voraussichtlich noch höhere Kosten auf sie zu. Es ist jetzt die Zeit, wo auch die Unternehmen ihren Beitrag leisten müssen.“

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft.de

Stromrechnung

Ähnliche Energienachrichten