Mittwoch, 20. November 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

Was ist CO2?

Wenn heute von Umweltschutz und Klimawandel die Rede ist, fällt immer wieder der Begriff CO2. Ausdrücke wie CO2-Ausstoß, CO2-Reduzierung und CO2-Emissionen sind mittlerweile alltagsgebräuchliche Begrifflichkeiten, die von Verbrauchern, Fachleuten und der Medienwelt verwendet werden. Doch was genau bezeichnet die chemische Formel CO2 eigentlich?

CO2 und Treibhausgase - Definition

CO2 steht für Kohlenstoffdioxid und ist ein farb- und geruchloses Gas, das natürlicher Bestandteil der Luft ist.

Produziert wird CO2 durch die Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Energieträgern wie Kohle, Gas und Öl, aber auch durch die Atmung von Mensch und Tier. Die Kraftwerke in Deutschland sind dabei für fast die Hälfte (43 Prozent) des CO2-Ausstoßes verantwortlich, knapp 20 Prozent gehen auf den Verkehr zurück. Jeder Deutsche verursacht direkt oder indirekt durchschnittlich 10 Tonnen CO2 im Jahr.

Treibhausgase

Neben Kohlenstoffdioxid gibt es weitere Treibhausgase, die eine Klimawirkung mit sich bringen. Methan (CH4), Wasserdampf (H2O), Lachgas (N2O) und Schwefelhexafluorid (SF6) beispielsweise haben eine nahezu identische Auswirkung auf unser Klima und unsere Umwelt wie CO2. Diese Gase werden jedoch in die Bezugsgröße CO2 umgerechnet, da Kohlenstoffdioxid das am stärksten vertretene Gas in der Atmosphäre ist. Auch die Folgen der Treibhausgase für unser Klima können auf diese Weise einfacher und eindeutiger dargestellt werden.

Ursachen für hohe CO2-Emissionen

Wie kommt es also zu den erhöhten CO2-Werten in unserer Atmosphäre, die für die Klimaveränderungen und die damit verbundenen Auswirkungen wie Baum- und Fischsterben, Polarschmelze und Hurrikanes sorgen? Da wir als Verbraucher eine Menge Energie für die Produktion von Strom, Wärme und Bewegungsenergie benötigen, werden durch die Industrie fossile Ressourcen verbrannt, um diesen Bedarf zu erfüllen. Auch die Produktion von Waren und Dienstleistungen sowie der motorisierte Verkehr mit Auto, Bus, Bahn und Flugzeug steigern die CO2-Emissionen und somit den CO2-Gehalt in unserer Luft. So ist die CO2-Konzentration seit Beginn der Industrialisierung in den letzten 250 Jahren um 30 Prozent gestiegen, die globalen CO2-Emissionen sind in den letzten 40 Jahren um 80 Prozent angewachsen. Das Zusammenspiel der Bedürfnisse der Verbraucher mit der Industrie hat das Treibhausgas zu einem Problem für unsere Umwelt werden lassen, wofür es so schnell keine Lösung gibt. Die bisherigen natürlichen Speicher des CO2, die Wälder und Ozeane, können die großen Mengen nicht mehr aufnehmen, so dass wir als direkte und indirekte Verursacher der hohen CO2-Werte einschreiten müssen, um die Klimaveränderungen stoppen oder zumindest minimieren zu können und so unser Ökosystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Das sagen unsere Kunden - Ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Gold!