Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

E.ON und RWE: Deal der Energieriesen

Welche Folgen ergeben sich für Stromkunden?

Deutschlands größte Energiekonzerne - E.ON und RWE - beenden ihre langjährige Rivalität auf dem Strommarkt und werden zu Geschäftspartnern. Während die Konzerne ihre Strukturen und Geschäftsbereiche im für sie schwierigen Umfeld der Energiewende neu aufstellen, fürchten Teile der Strombranche ein neues Marktmonopol zum Nachteil der Verbraucher.

Das umfasst der Deal

Beim Deal der Stromriesen, der im Frühjahr 2018 eingeleitet und inzwischen von den Wettbewerbshütern der EU genehmigt wurde, geht es im Wesentlichen um die Zerschlagung der RWE-Tochter Innogy und die Neuaufteilung von Geschäftsfeldern. E.ON erhält die Netze und das Endkundengeschäft von Innogy, RWE übernimmt dafür die komplette Sparte erneuerbarer Energien beider Konzerne. Indem RWE in der Folge zum Stromerzeuger und -großhändler wird, und E.ON sich auf Transport, Endkundengeschäft und Energiedienstleistungen konzentriert, gehen sich die bisherigen Wettbewerber künftig aus dem Weg. Neu ist außerdem, dass beide Konzerne geschäftlich eng miteinander verbunden sein werden: RWE erhält infolge des Deals E.ON-Anteile in Höhe von 16,7 Prozent und wird damit zum größten Einzelaktionär des ehemaligen Konkurrenten.

Das befürchten Kritiker

Konzernunabhängige Energieunternehmen sprechen von einer nie dagewesenen Machtkonzentration auf dem deutschen Strommarkt und fürchten neue Monopolstrukturen, die Nachteile für Verbraucher in Form sinkender Transparenz und steigender Preise mit sich bringen könnten. Nach der Übernahme der Kunden und Netze von Innogy, so hat der Hamburger Ökostromanbieter LichtBlick analysiert, werde E.ON auf zwei Dritteln der Fläche Deutschlands mit einem regionalen Marktanteil von über 70 Prozent zum beherrschenden Stromversorger. Inklusive aller strategischer Beteiligungen werde der Konzern künftig mehr als 160 Strommarken und 840 Stromtarife kontrollieren. Die Gefahr: Verbraucher, die einen Stromanbieterwechsel vornehmen, bleiben unter Umständen innerhalb der E.ON-Marken, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Das versprechen die Konzerne

E.ON hatte nach Bekanntwerden der Vereinbarungen mit RWE bereits im vergangenen Jahr Strompreiserhöhungen infolge der Innogy-Übernahme ausgeschlossen. Man stehe auf dem Strommarkt auch zukünftig in stetigem Wettbewerb und sei weit von einer Monopolstellung entfernt, beteuerte die Konzernspitze. Privathaushalte in Deutschland könnten weiterhin unter zahlreichen Stromanbietern auswählen, E.ON selbst werde nach dem Deal im deutschen Vertriebsgeschäft auf einen Marktanteil von maximal 25 Prozent kommen.

Das empfehlen wir Stromkunden

Tatsächlich ist derzeit nicht von einer allgemeinen Erhöhung des Strompreisniveaus in Deutschland als unmittelbare Folge des Deals auszugehen. Auch deshalb nicht, weil der Strompreis heute mehr denn je von staatlichen Abgaben, Umlagen und Netzentgelten geprägt wird, und der Anteil der Versorger für Erzeugung, Vertrieb und Gewinnmarge momentan bei weniger als einem Fünftel liegt. Nichtsdestotrotz wirken sich monopolähnliche Marktstrukturen selten zum Vorteil von Verbrauchern aus. Stromkunden sollten die Wahl ihres Versorgers deshalb bewusst treffen und auch ihre Marktmacht als Verbraucher nutzen. Denn mehr Wettbewerb bedeutet automatisch mehr Angebote und Preisdruck auf Seiten der Stromanbieter.

Drei Verbrauchertipps für mehr Wettbewerb und günstigen Strom

  1. Raus aus der Grundversorgung: Egal ob Konzern oder Stadtwerk - die örtliche Grundversorgung gehört stets zu den teuersten Stromtarifen. Durch einen Wechsel sparen Sie mehrere Hundert Euro im Jahr.
  2. Alternativen nutzen: Unabhängige Stromanbieter punkten häufig nicht nur mit neuen Ideen, sondern auch durch günstige Preise - vor allem für Erstwechsler. Außerdem beleben wechselfreudige Stromkunden den Wettbewerb auf dem Strommarkt und sorgen zwangsläufig für bessere Angebote.
  3. Regelmäßig wechseln: Erhöhen Sie durch regelmäßige Wechsel den Druck auf die Stromanbieter und sichern Sie sich gleichzeitig die besten Konditionen. Der Markt ist ständig in Bewegung und bringt Tarifwechslern attraktive Prämien und Boni. Besonders sicher und bequem können Sie diese Vorteile mit unserem kostenlosen Premium-Wechselservice nutzen.

Stromanbieter Wechselservice


Wir wechseln, Sie sparen!

Jetzt ausprobieren!


bis zu 500 € sparen

Aktuelle Nachrichten zum Thema Energiekonzerne

16.01.2020
Zahlreiche große Energieversorger aus dem gesamten Bundesgebiet - darunter kundenstarke Unternehmen wie Vattenfall, Inn...
02.12.2019
Das Bundeskartellamt hat den Energiekonzern RWE ins Visier genommen. Die Behörde will beobachten, ob RWE im Zuge der En...
01.10.2019
Der Essener Energiekonzern RWE hat zum gestrigen 30. September die Erneuerbare-Energien-Sparte des ehemaligen Konkurrent...
18.09.2019
Die Wettbewerbshüter der EU haben die Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch den Energiekonzern E.ON unter Auflagen ge...

FAQ Energiekonzerne

Stromanbieter, wer gehört zu wem?

Ein Unternehmen, mehrere Marken – was im Warenhandel seit jeher üblich ist, lässt sich längst auch auf dem Strommarkt beobachten. Energiekonzerne, Discountanbieter, große Stadtwerke und überregionale Kooperationen lagern bestimmte Stromprodukte aus verschiedensten Gründen aus. Die Folge: ...

weiterlesen

Wer ist der beste Stromanbieter?

Die Frage "Wer ist der beste Stromanbieter?" lässt sich nicht pauschal beantworten. Es gibt nicht den einen besten Stromanbieter. Verbraucher können vielfältige Ansprüche an den für sie individuell passenden Anbieter und Tarif stellen. Und dabei ist nicht immer nur der Preis das ...

weiterlesen

Wer ist mein Stromanbieter?

Von welchem Energieversorger Sie aktuell mit Strom beliefert werden, zeigt Ihnen ein Blick auf Ihre letzte Jahresabrechnung. Sollte diese nicht zur Hand sein, sind die monatlich abgehenden Pauschalen laut Kontoauszug ein Hinweis. Bringt auch dies keine Erkenntnis, so kann der örtliche ...

weiterlesen

Was ist wichtig beim Stromanbieter?

Für die überwiegende Mehrheit der Stromkunden in Deutschland ist der Preis das entscheidende Argument für oder gegen einen Stromanbieter. Verbraucher, die sich für einen Anbieterwechsel entscheiden, tun dies in den allermeisten Fällen aus Kostengründen. Der "gute Ruf" und die ...

weiterlesen

Was für Stromanbieter gibt es?

In Deutschland gibt es eine Vielzahl lokal, regional und bundesweit aktiver Stromanbieter mit unterschiedlichen Tarifangeboten und Geschäftsmodellen. Im Markendschungel der Unternehmen lassen sich, grob skizziert, fünf große Anbietergruppen herausstellen: 1. Stadtwerke und kommunale ...

weiterlesen

Wie viele Stromanbieter gibt es?

Der deutsche Strommarkt wurde im Jahr 1998 liberalisiert. Seither steigt die Zahl der Anbieter stetig und hat die Schwelle von 1.100 längst überschritten. Wettbewerb und Angebotsvielfalt haben sich entwickelt und eröffnen Stromkunden in Deutschland mannigfaltige Wahlmöglichkeiten. Große ...

weiterlesen

Das sagen unsere Kunden: TÜV geprüft, Testsieger und eKomi Gold Siegel


eKomi Siegel Gold
StromAuskunft StromAuskunft
Kundenzufriedenheit ekomi
Note 4,9 von 5
Insgesamt 192 Empfehlungen
tuev-kundenzufriedenheit-2020.png
Test Bild