Mittwoch, 20. November 2019

Aktuell: Strompreise 2020 - Strom wird teurer, jetzt handeln!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

Wer reinigt meine Solaranlage?

Solaranlagen sind Tag und Nacht Witterungs- und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Dabei wirken nicht nur Regen, Wind und Schnee auf die Module ein, auch Staub, Abgase, Laub und Vogelkot beeinträchtigen auf Dauer Leistung, Ertrag und Funktionalität. Eine regelmäßige Reinigung bzw. Wartung der Anlage ist daher unbedingt zu empfehlen. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Komponenten störungsfrei und damit für den Betreiber rentabel arbeiten.

Empfehlung 1: Auf professionellen Wartungsdienst setzen

Grundsätzlich ist es möglich, die heimische Solaranlage in Eigenregie zu reinigen. Eine Reihe von Risiken und etwaigen Regularien spricht jedoch dagegen: Zum einen besteht bei Aufdach-Arbeiten immer eine gewisse Absturzgefahr, insbesondere, wenn diese von Laien durchgeführt werden. Zum anderen können Solarmodule durch unsachgemäße Reinigungsmethoden ernsthafte Schäden davontragen. Außerdem setzen zahlreiche Hersteller als Bedingung für Garantieansprüche eine regelmäßige, fachmännische Wartung voraus.

Es gibt inzwischen zahlreiche auf die Reinigung von Solaranlagen spezialisierte Dienstleister. Viele Kunden bevorzugen allerdings einen Wartungsvertrag mit dem Anbieter, der ihre Anlage auch ursprünglich installiert hat. Nicht ohne Grund: Der betreffende Solarteur kennt die Besonderheiten der Anlage und sollte in der Lage sein, eventuell auftretende Störungen schnell zu beheben.

Empfehlung 2: Jährliche Wartung, vierteljährliche Sichtkontrolle, regelmäßige Ertragskontrolle

Die Wartung der hauseigenen Solaranlage sollte nach Möglichkeit in einem jährlichen Rhythmus stattfinden. Eine Sichtkontrolle der Module empfiehlt sich vierteljährlich, um Verschmutzungen und damit Ertragsverlusten durch Umwelteinflüsse frühzeitig vorzubeugen. Der Zustand der Anlage kann auch zwischen den Wartungen anhand regelmäßiger Ertragskontrollen abgelesen werden. Wird spürbar weniger Sonnenstrom als üblich produziert, könnten verschmutzte Module die Ursache sein.

Solaranlagen-Kaufberatung: Angebote einholen und Preise vergleichen

Sie planen den Kauf einer Solaranlage? Füllen Sie dazu einfach das folgende Formular aus, und Sie erhalten kostenlos und unverbindlich Angebote von geprüften Solar-Fachbetrieben aus Ihrer Region.

So geht´s:

  1. Online-Formular ausfüllen und Angebote anfordern
  2. Angebote der Fachbetriebe vergleichen
  3. Mit dem bevorzugten Solarteur in Kontakt treten
  4. Das Angebot beauftragen

Unser Versprechen

  • Wir vermitteln ausschließlich geprüfte Fachbetriebe
  • Sie erhalten kostenlose und unverbindliche Angebote
  • Sie können die Angebote bequem vergleichen
  • Sie erhalten bis zu fünf Angebote von Fachbetrieben aus Ihrer Region