Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Norddeutschland auf dem Weg zum Stromlieferanten Nr. 1

Norddeutschland auf dem Weg zum Stromlieferanten Nr. 1

20.05.2014 | Energienachrichten

Der Anteil erneuerbarer Energien am Brutto-Inlandsstromverbrauch hat ein neues Rekordniveau erreicht. Deutschlands Ökostrom-Quote legte nach Angaben des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) im ersten Quartal 2014 um vier Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu und steigt auf momentan 27 Prozent.

Dabei nimmt die Windkraft die zentrale Rolle im deutschen Energiemix der Zukunft ein. Allein im ersten Quartal 2014 stieg die hiesige Stromproduktion aus Windkraftanlagen um 19 Prozent im Vergleich zu den ersten drei Monaten des Vorjahres, teilt der BDEW mit. Die führende Windregion Deutschlands ist unbestritten ist der Norden. Niedersachsen liegt mit seinen derzeit knapp 5.500 Windenergieanlagen an der Spitze der Bundesrepublik, während in Schleswig-Holstein insbesondere der Netzausbau und neue Offshore-Potenziale vor den Küsten des Bundeslandes vorangetrieben werden.

Norddeutschland gilt als Kernstück und Motor der Energiewende - und steht deshalb in besonderem Maße vor enormen Herausforderungen. So sind beispielsweise die Auswirkungen des EEG 2.0, also der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, auf die Region noch nicht in vollem Umfang abzusehen. Auch die Herkulesaufgabe Netzausbau, welche Stromautobahnen vom windreichen Norden in den Süden Deutschlands verwirklichen soll, verbleibt noch immer zu großen Teilen ungelöst, da keine Einigkeit darüber besteht, wie viele und welche konkreten Stromtrassen Deutschland benötigt.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Alternative Energien

Ähnliche Energienachrichten