Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» NATURSTROM gibt Tipps zum richtigen Ökostrom-Wechsel

NATURSTROM gibt Tipps zum richtigen Ökostrom-Wechsel

23.11.2015 | Energienachrichten

Oliver Hummel vom Düsseldorfer Ökostromanbieter NATURSTROM rät Verbrauchern, die einen klimafreundlichen Stromtarif suchen, zu einem echten Ökostromanbieter zu wechseln, der nicht nur Ökostrom erzeugt und vertreibt, sondern auch die Energiewende nachhaltig stärkt. "Baut der Stromanbieter mit dem Geld, was er von mir erhält, neue Windkraft- und neue Photovoltaikanlagen? Bei uns, also bei NATURSTROM, fließt ein fester Betrag, ein Cent pro Kilowattstunde, in den Neuanlagenbau. Das ist der ganz konkrete Energiewende-Nutzen, der aber leider in den meisten Ökostromtarifen auch heute noch fehlt", so Hummel.

Mittlerweile gebe es zahlreiche Stromanbieter, die neben Ökostromtarifen auch weiterhin Strom aus Kohle- und Atomkraftwerken anbieten würden. Dies sei für die meisten Verbraucher oft undurchsichtig. Daher rät Oliver Hummel, Orientierungshilfen in Anspruch zu nehmen: "Das Magazin ÖKO-TEST zum Beispiel berücksichtigt in seinen Tarifchecks, ob Anbieter von Ökostromtarifen ihr Geld zusätzlich noch mit Kohle- und Atomstrom verdienen." Orientieren könne man sich in jedem Fall an den Gütesiegeln "Grüner Strom Label" vom BUND und NABU sowie am ok-power-Label, hinter dem die Verbraucherzentrale NRW und das Öko-Institut Freiburg stehen. Zertifizierter Ökostrom sei in vielen Fällen sogar günstiger als die konventionelle Grundversorgung, weiß Hummel. Deshalb stelle der Preis heutzutage keine Hürde mehr dar.

Wichtig sei zu wissen, so Oliver Hummel, woher der Ökostrom stamme: "Viele Anbieter kaufen einfach Herkunftsnachweise, die die Erzeugung von Ökostrom irgendwo in Europa bescheinigen. Mit diesen Nachweisen deklarieren sie dann Kohle- und Atomstrom in grünen Strom um. Anbieter, die es ernst meinen mit der Energiewende, kaufen Ökostrom direkt beim Erzeuger, meistens aus Deutschland oder den Alpenländern. Wir selber kaufen zu hundert Prozent Wasserkraft aus Deutschland, ergänzt durch kleine Mengen an Windstrom."

© 2015 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ökostrom, Grüner Strom

Ähnliche Energienachrichten