Mein Konto | Donnerstag, 21. März 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

RWE baut Autobahn-Ladenetz für Elektroautos aus

21.10.2015
RWE baut Autobahn-Ladenetz für Elektroautos aus

Deutschlands führender Tank- und Raststellenbetreiber an Autobahnen, Tank & Rast, baut in Kooperation mit dem Energiekonzern RWE die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität auf deutschen Autobahnen aus. In den nächsten fünf Monaten wird RWE insgesamt 49 Autobahnraststätten von Tank & Rast mit modernen Schnellladesäulen ausstatten. Dies gaben beide Unternehmen zu Wochenbeginn bekannt.

Je nach Fahrzeugmodell beträgt die Ladedauer an den Schnellladestationen lediglich 15 Minuten für etwa 100 Kilometer Reichweite. Durch jeweils zwei Parkplätze an den Ladesäulen, die über alle gängigen Anschlüsse verfügen, besteht die Möglichkeit, zwei Fahrzeuge gleichzeitig zu versorgen. In der Anlaufphase können Fahrer von Elektroautos das Angebot kostenfrei und ohne Ladekarte nutzen.

"Wir freuen uns, dieses richtungsweisende Projekt von Tank & Rast mit unserem Know-how unterstützen zu dürfen. Mit mutigen Initiativen wie dieser wird es gelingen, mehr E-Autos auf die Straße zu bringen", so Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer von RWE Effizienz. Dr. Karl-H. Rolfes, Vorsitzender der Geschäftsführung von Tank & Rast: "Mit unserem modernen Schnellladenetz und RWE als kompetentem Partner wollen wir einen spürbaren Beitrag leisten, um der Elektromobilität als wichtige neue Antriebstechnologie in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen."

Der Aufbau der Ladestationen unter der technischen Leitung von RWE beginnt im kommenden November. Dann werden in einem ersten Schritt 49 Autobahnraststätten im gesamten Bundesgebiet mit der Ladeinfrastruktur ausgerüstet. Insgesamt ist geplant, rund 400 Standorte entsprechend auszustatten, um ab dem Jahr 2018 das größte zusammenhängende Netz von Schnellladestationen auf Deutschlands Autobahnen anbieten zu können. Fahrer von E-Fahrzeugen sollen künftig im Schnitt etwa alle 30 Kilometer einen Ladepunkt ansteuern können.

© 2015 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

05.03.2019
Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zeigt: 65 Proze...
13.02.2019
Laut einer aktuellen Analyse der Wirtschaftsprüfer von PwC wurden 2018 in den USA, China sowie den fünf gro&sz...
04.02.2019
Der Hamburger Ökostromanbieter LichtBlick hat die geplante Übernahme von Stromkunden der RWE-Tochter Innogy du...
15.01.2019
Der Automobilkonzern Volkswagen hat im Zuge seiner elektromobilen ZUkunftsstrategie den Stromanbieter "Elli" gegrün...
02.01.2019
Das Ladesäulenregister des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zählt deutschlandweit aktu...
28.11.2018
Die ökologisch orientierte Energiegenossenschaft Greenpeace Energy hat Interesse am rheinischen Braunkohlegesch&aum...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromanbieter mit Prämie gesucht?
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Günstiger Stromanbieter gesucht?
Alles über Strom