Mein Konto | Montag, 20. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Weitere Insolvenzen in der deutschen Solarbranche

28.04.2014
Weitere Insolvenzen in der deutschen Solarbranche

Die Lage in der deutschen Solarwirtschaft bleibt kritisch. Alleine in den letzten sechs Monaten haben acht große deutsche Hersteller Werksschließungen und Entlassungen ankündigen oder sogar Insolvenz anmelden müssen. Nach den Unternehmen Centrosolar und aleo solar ist nun auch der Hersteller Wagner Solar betroffen. Wurde die deutsche Solarbranche in den letzten Jahren vor allem durch chinesisches Preisdumping gebeutelt, sehen sich zahlreiche Unternehmen nun durch die von der Bundesregierung geplante Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes bedroht.

Milan Nitzschke, Sprecher der Industrieinitiative ProSun, kommentiert die angespannte Situation wie folgt: "Die Lage für die verbliebenen Solarunternehmen in Deutschland ist schwierig genug. Wenn die Bundesregierung jetzt auch noch die Solarförderung in Frage stellt, ist das fahrlässig. Hier stehen deutsches Know-How und Arbeitsplätze auf dem Spiel." Besonders negativ, so Nitzschke, würde sich die geplante Einführung einer Abgabe auf selbst genutzten Solarstrom auswirken. "90 Prozent aller neu installierten Solaranalagen werden auf der Grundlage von Eigenstromnutzung geplant. Wenn die Bundesregierung jetzt genau diesen Eigenstrom belasten will, ist das ein gezielter Angriff auf den Solarausbau in Deutschland."

Energiegenossenschaften sowie kleine und mittelständische Unternehmen, die Solarstrom für den Eigenbedarf nutzen, sollen nach dem Willen der Bundesregierung künftig für jede selbst verbrauchte Kilowattstunde eine Abgabe von rund drei Cent zahlen. Mieter müssten nach den Plänen der Großen Koalition beim Bezug von Solarstrom vom Hausdach sogar eine noch höhere Abgabe entrichten. Milan Nitzschke: "Die Politik muss verstehen, dass die Nutzung von solarem Eigenstrom die Grundlage für die Zukunft der Solarenergie in Deutschland ist. Diese zu belasten gefährdet die Energiewende im Kern. Daher muss der Gesetzentwurf dringend angepasst werden, so wie zahlreiche Bundesländer dies bereits gefordert haben."

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

20.03.2019
Nach Einschätzung des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW) wird die Nachfrage nach Solarstromspeichern in Deutschl...
21.02.2019
Nach der Pleite des Münchener Billigstromanbieters BEV Energie hat nun auch dessen Schweizer Muttergesellschaft, di...
18.02.2019
Stromkunden der insolventen e:veen Energie eG aus Hannover werden ab dem 1. März durch den Anbieter Change! Energy ...
31.01.2019
Wie die BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH aktuell mitteilt, hat der Münchener Stromdiscounter einen...
29.01.2019
Der Düsseldorfer Ökoenergieversorger NATURSTROM übernimmt die Kunden der insolventen e:veen Energie eG. M...
21.11.2018
Die von der Bundesregierung geplanten Einschnitte bei der Einspeisevergütung für Solarstrom könnten die U...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom