Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Hybridtechnologie: Strömungsturbinen ergänzen Solaranlagen

Hybridtechnologie: Strömungsturbinen ergänzen Solaranlagen

23.04.2014 | Energienachrichten

Wind und Sonne erzielen in Sachen Energiegewinnung zu unterschiedlichen Tages- bzw. Jahreszeiten ihre Höchsterträge. Deshalb ist die Kombination beider Energieträger ein logischer Schritt. Diesbezüglich könnte die Nutzung der sogenannten Strömungsenergie in Zukunft eine bedeutende Rolle spielen. Das Unternehmen LWS Systems GmbH & Co. KG aus Lockwisch in Mecklenburg-Vorpommern befasst sich seit Jahren mit der Erforschung von Strömungsenergie und deren effektiver Nutzung an Gebäuden unterschiedlichster Bauart.

Das Prinzip: Wind, der als Luftstrom über die Gebäudedächer streicht, wird über die Dach- bzw. Photovoltaikfläche direkt in spezielle Strömungsmodule geleitet, die mittels kernloser Generatoren Strom produzieren. Dadurch ergibt sich ein optimaler Synergieeffekt in der Nutzung von Wind- und Sonnenenergie.

LWS Systems entwickelt aktuell Strömungsturbinen, die laut Unternehmen fast jederzeit Strom erzeugen könnten und weitgehend wartungsfrei seien. Die Turbinen könnten auch in sehr geringen Höhen genutzt, genehmigungsfrei montiert und durch den geräuschlosen Betrieb fast überall betrieben werden, so dass auch Einsatzmöglichkeiten in Städten und Wohngebieten möglich seien.

Im Rahmen der Messe Intersolar 2014 Anfang Juni in München wird die Entwicklungs- und Produktionsfirma zwei Strömungsturbinen der neuesten Generation präsentieren. Diese größeren und leistungsfähigeren Turbinen sollen sich sowohl für die Installation neuer Photovoltaik-Hybrid-Anlagen eignen, als auch zur Nachrüstung bereits bestehender Systeme.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Sonnenernergie

Ähnliche Energienachrichten