Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Umfrage: Verbraucher wollen unverfälschten Ökostrom

Umfrage: Verbraucher wollen unverfälschten Ökostrom

04.04.2014 | Energienachrichten

Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Energiegenossenschaft Greenpeace Energy möchten 84 Prozent der Deutschen ihren Strom, wenn möglich, direkt aus heimischen Solar- und Windkraftanlagen beziehen. Aus Sicht des Ökoströmanbieters zeige dieser Kundenwunsch, dass die anstehende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Hinblick auf die geplante "verpflichtende Direktvermarktung" für heimischen Ökostrom angepasst werden müsse.

Am kommenden Dienstag berät das Bundeskabinett über die baldige EEG-Reform. Der bisherige Entwurf sieht Regelungen vor, die dazu führen würden, dass Betreiber von Windkraft- und Solaranlagen in Deutschland ihren Strom künftig über die Börse vermarkten müssen. "Dort wird der eingespeiste Ökostrom aber zusammen mit Kohle- und Atomstrom als "Graustrom" unbekannter Herkunft verramscht", kritisiert Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik bei Greenpeace Energy. "Die Verbraucher wollen stattdessen Klarheit darüber, dass sie garantierten Ökostrom aus konkreten Anlagen in Deutschland beziehen."

Gemeinsam mit den Ökostromanbietern Naturstrom AG und Elektrizitätswerke Schönau setzt sich Greenpeace Emergy für eine marktfähige Alternative zum Stromverkauf über die Börse ein. Die drei Anbieter haben diesbezüglich bereits das sogenannte "Ökostrom-Markt-Modell" vorgelegt und fordern dessen Berücksichtigung in der Novellierung des EEG. Das Modell soll es Betreibern heimischer Wind- und Solarparks ermöglichen, ihren Strom künftig direkt an Energieversorger zu verkaufen. "Damit behält der Strom seine grüne Eigenschaft", so Keiffenheim.

Um Politik und Öffentlichkeit über ihr Ökostrom-Markt-Modell zu informieren, haben die Initiatoren heute eine Webseite gestartet, die das Konzept erläutert: www.oekostrom-markt-modell.de.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Greenpeace Energy

Ähnliche Energienachrichten