Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Stromnetz Hamburg und LichtBlick: ZuhauseKraftwerke bestehen Prax...

Stromnetz Hamburg und LichtBlick: ZuhauseKraftwerke bestehen Praxistest

28.03.2014 | Energienachrichten

In einem umfangreichen Smart-Grid-Praxistest haben der Netzbetreiber Stromnetz Hamburg und Deutschlands Ökostrom-Marktführer LichtBlick den Einsatz von intelligent gesteuerten Blockheizkraftwerken, den sogenannten ZuhauseKraftwerken, im Hamburger Stromnetz erprobt. Ergebnis des zweijährigen Tests: Der gezielte Einsatz flexibler Kraftwerke kann das lokale Stromnetz spürbar entlasten.

Für den zwischen 2011 und 2013 durchgeführten Feldtest im Hamburger Stadtteil Jenfeld setzte LichtBlick zehn seiner ZuhauseKraftwerke mit einer elektrischen Gesamtleistung von 0,2 Megawatt ein. Die Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen versorgten fünf große Mietshäuser mit Heizenergie und erzeugten gleichzeitig Strom für das öffentliche Netz. Während der Projektlaufzeit wurden die ZuhauseKraftwerke nicht wie sonst üblich anhand der Börsenpreise für Strom optimiert, sondern nach den Anforderungen von Stromnetz Hamburg. Die Anlagen wurden gezielt in Betrieb genommen, wenn die Stromnachfrage im lokalen Netz besonders hoch war. Dabei gelang es mit über 97prozentiger Zuverlässigkeit, in Zeiten hoher Nachfrage Strom aus den Kleinstkraftwerken zu liefern und so das Stromnetz signifikant zu entlasten.

"Die Zusammenarbeit zwischen LichtBlick und Stromnetz Hamburg ist ein Meilenstein in der Entwicklung von Smart Grids. Denn es ist eines der wenigen Projekte in Deutschland, in dem das Zusammenspiel zwischen Marktpartnern im Smart Grid in der Praxis umgesetzt wurde", so Dr. Dietrich Graf, Technischer Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH. "Mit SchwarmStrom aus ZuhauseKraftwerken können wir schnell und zuverlässig auf lokale Schwankungen der Stromnachfrage reagieren. Mit dezentralen Lösungen wie SchwarmStrom können die Netze optimiert werden", ergänzt Gero Lücking, Geschäftsführung Energiewirtschaft bei LichtBlick.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Lichtblick

Ähnliche Energienachrichten