Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» CeBIT: Deutsche halten moderne Haustechnik für zu teuer

CeBIT: Deutsche halten moderne Haustechnik für zu teuer

17.03.2014 | Energienachrichten

In der letzten Woche wurde auf der weltgrößten Messe für Informationstechnik, der CeBIT, unter anderem innovative Technik für das eigene Heim präsentiert. Wie eine aktuelle Umfrage im Auftrag von ImmobilienScout24 zeigt, treffen die Hersteller von sogenannten Smart-Home-Lösungen auf großes Interesse seitens der Verbraucher, denn die Mehrheit der Deutschen legt nach eigener Aussage Wert auf moderne Haustechnik. Aber: Vielen Haushalten ist die neueste technische Ausstattung auch zu teuer.

Laut Umfrage ist für 73 Prozent der Deutschen moderne Haustechnik in den eigenen vier Wänden wichtig bzw. sehr wichtig - wobei diese bei Männern einen deutlich höheren Stellenwert genießt als bei Frauen. Innovative technische Lösungen sind bei den Bundesbürgern bislang vor allem im Home-Entertainment-Bereich angekommen. Fast die Hälfte der Befragten gab an, über einen Smart-TV, einen 3D-Fernseher oder eine moderne Spielekonsole zu verfügen.

Auch in Sachen Energieverbrauch wünschen sich immer mehr Haushalte smarte technische Hilfen. Mehr als 40 Prozent der Befragten möchten künftig Strom und Heizung per digitaler Vernetzung überwachen und steuern. Rund 30 Prozent der Verbraucher wünschen sich eine intelligente Steuerung der Raumtemperatur sowie smarte Haushaltsgeräte, wie beispielsweise Staubsaugerroboter oder internetfähige Kühlschränke.

Vom intelligent vernetzten Eigenheim versprechen sich die meisten Deutschen eine spürbare Ersparnis bei den Nebenkosten. Darüber hinaus wird das Thema mit Verbesserungen in den Bereichen Wohnkomfort und Sicherheit assoziiert. Obwohl die Mehrheit der Deutschen ihr Zuhause gern mit moderner Haustechnik ausstatten würde, steht diesem Wunsch der Faktor Kosten entgegen. Mehr als 60 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen die Anschaffungskosten für Smart-Home-Produkte zu hoch seien. Auch ein zu unübersichtliches Angebot und die Befürchtung, dass die Produkte zu schnell wieder veralten, stehen einem höheren Kaufinteresse im Wege.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Stromanbieter kündigen

Ähnliche Energienachrichten