Mein Konto | Mittwoch, 22. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Studie: Atomausstieg in Europa bis 2030 machbar

07.03.2014
Studie: Atomausstieg in Europa bis 2030 machbar

Eine neue Studie der Technischen Universität Wien, die der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und seine österreichische Partnerorganisation Global 2000 veröffentlicht haben, stellt einen europaweiten Atomausstieg bis zum Jahr 2030 in Aussicht. Voraussetzung dafür seien jedoch eine intensive Steigerung der Energieeffizienz und ein beschleunigter Ausbau erneuerbarer Energien in der EU. Auch eine grundlegende Reform des europäischen CO2-Zertifikatehandels sei hierfür nötig.

BUND-Energieexperte Thorben Becker: "Nur mit verbindlichen Zielen zur Senkung der CO2-Emissionen, für mehr Energieeffizienz und für den Ausbau erneuerbarer Energien kann die deutsche Energiewende abgesichert und eine europäische Energieversorgung ohne Atomkraft realisiert werden." In der Studie mit dem Titel "Europa 2030 ohne Atomkraftwerke" untersuchten Experten der Technischen Universität Wien auch den Einfluss eines EU-weiten Atomausstiegs auf die Strompreise. Demnach würde der weitere Ausbau erneuerbarer Energien zunächst zwar höhere Kosten verursachen, auf längere Sicht jedoch zu sinkenden Strompreisen führen.

Untersucht wurden außerdem aktuell diskutierte Fördermodelle für den Bau von Atomkraftwerken. Laut Studie seien feste Einspeisevergütungen für Atomstrom, wie sie beispielsweise in Großbritannien verlangt werden, nach EU-Recht nicht genehmigungsfähig. Die Bundesregierung müsse entsprechenden Plänen zur Subventionierung neuer Atommeiler deshalb entschieden entgegentreten, so der BUND. Besonders abschreckend sei in diesem Zusammenhang das Beispiel des im Bau befindlichen Atomkraftwerks Olkiluoto in Finnland: Dessen Kosten waren ursprünglich auf drei Milliarden Euro veranschlagt und sind inzwischen auf mindestens neun Milliarden Euro angewachsen.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

22.05.2019
Nach Angaben von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, sind die Strompreise für Haushalte in...
02.05.2019
Die Nutzung erneuerbarer Energien hat in den vergangenen zehn Jahren in allen 28 Staaten der Europäischen Union zug...
14.03.2019
Die EU-Kommission in Brüssel hat in dieser Woche die Vereinfachung der in den Mitgliedstaaten geltenden Energielabe...
05.02.2019
Der Anteil erneuerbarer Energien am Strommix der EU ist im vergangenen Jahr um zwei Prozentpunkte auf 32,3 Prozent gesti...
18.01.2019
Die gegenwärtig noch geltende Doppelbelastung von Solarstromspeichern bei Steuern und Abgaben soll nach dem Willen ...
21.12.2018
Die Rechte von Stromverbrauchern in der Europäischen Union sollen künftig noch weiter gestärkt werden. Da...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom