Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Grünwelt Energie bietet günstige und faire Stromtarife an

Grünwelt Energie bietet günstige und faire Stromtarife an

18.11.2013 | Energienachrichten

Die Stiftung Warentest untersuchte in der Finanztest-Ausgabe 12/2013 in 20 deutschen Großstädten für drei Musterhaushalte die Preise von fairen Stromtarifen.

Der unabhängige Energieversorger Stromio bot dabei mit seiner Ökostrommarke "Grünwelt Energie" in 53 von 60 untersuchten Fällen mit dem Tarif "grünstrom pur" den günstigsten Stromtarif.

Von der Stiftung Warentest wurden ausschließlich Angebote berücksichtigt, die sich durch faire Vertragsbedingungen auszeichnen. Dabei wurde insbesondere auf monatliche Zahlungsweise, eine 12-monatige Preisgarantie sowie kurze Kündigungsfristen und Anschlusslaufzeiten Wert gelegt. Pro Anbieter wurde der jeweils günstigste Tarif ermittelt und mit dem Grundversorgungstarif verglichen.

Die folgenden Kriterien sollte laut Finanztest ein verbraucherfreundlicher Tarif aufweisen.

Monatliche Zahlung. Kunden zahlen monatliche Abschläge.

Preisgarantie. Die Preisgarantie sollte mindestens zwölf Monate gelten und möglichst viele Preisbestandteile, mindestens aber den Energiekostenanteil und die Netzentgelte fixieren.

Bonus. Ein Tarif muss auch oh- ne Neukundenbonus günstig sein. Denn der Kunde zahlt zu- nächst den Jahrespreis ohne Bonus und bekommt ihn allen- falls nach der ersten Jahresrech- nung zurück. Im zweiten Jahr fällt er weg und der Tarif wird selbst ohne Preiserhöhung teu- rer. Wir empfehlen Tarife ohne Bonus.

Kurze Frist. Die Kündigungsfrist zum Ende der ersten Laufzeit ist nicht länger als sechs Wochen.

Anschlusslaufzeit. Der Kunde kommt nach der Mindestver- tragslaufzeit mit einer Frist von vier Wochen aus dem Vertrag. Im zweiten Jahr ist er so bei ei- ner Preiserhöhung nicht auf das kurze Sonderkündigungsrecht angewiesen.

Quelle: Stiftung Warentest / Finanztest

gruenwelt

Ähnliche Energienachrichten