Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Erstes deutsch-chinesisches Effizienzhaus errichtet

Erstes deutsch-chinesisches Effizienzhaus errichtet

24.10.2013 | Energienachrichten

Ein 18-geschossiges Wohnhaus in der nordchinesischen Hafenstadt Qinhuangdao ist das erste zertifizierte deutsch-chinesische Effizienzhaus in der Volksrepublik. Es erfüllt den neuen Energieeffizienzstandard der zur Klimaregion ausgerufenen Provinz Hebei, den die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) gemeinsam mit einem Forschungszentrum des chinesischen Bauministeriums entwickelt hat. Dieser Standard ist effizienter als der Mindeststandard, den die gerade erst verschärfte Energieeinsparverordnung in Deutschland vorgibt. Ziel der chinesischen Regierung ist es, auf dieser Grundlage mittelfristig einen landesweiten Energiestandard für Neubauten einzuführen.

"Dieses Haus verbraucht rund 75 Prozent weniger Energie als die in China üblichen Neubauten", so Stephan Kohler, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung, am gestrigen Mittwoch bei der Übergabe des Zertifikats in Peking. "Es zeigt zum ersten Mal praktisch und konsequent, von der Planung bis zur Fertigstellung, wie ein Effizienzhaus mit den in China vorhandenen Mitteln und unter den dortigen ökonomischen Verhältnissen realisiert werden kann. Das ist ein Quantensprung für den chinesischen Markt."

Das energieeffiziente Gebäude hat eine Wohnfläche von knapp 6.700 Quadratmetern. Neben einer sehr guten Gebäudedämmung sorgen eine Wärmepumpe, eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sowie Solarkollektoren in den Balkonbrüstungen zur Warmwasserbereitung für eine gute Klimabilanz. Das Zertifikat, welches die Einhaltung des Energiestandards dokumentiert, ähnelt einem deutschen Energieausweis, mit Angaben zur erreichten Energieeffizienzklasse und zu verschiedenen Energiekennwerten der Gebäudehülle und Anlagentechnik.

Stephan Kohler: "In zwei Jahren wird in China so viel Wohnfläche neu gebaut, wie in Deutschland insgesamt existiert. Wenn dabei auf hohe Effizienzstandards geachtet wird, hat das großen Einfluss auf die Entwicklung des Energieverbrauchs in China und weltweit." Im Anschluss an die Übergabe des Zertifikats vereinbarte die dena drei neue Pilotprojekte mit chinesischen Bauherren für die Errichtung von Effizienzhäusern in den Provinzen Jiangsu, Shandong und Hebei.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten