Mein Konto | Sonntag, 21. Juli 2019
1.151 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Ökostrom-Förderung: Monopolkommission empfiehlt Quotenmodell statt EEG

06.09.2013
Ökostrom-Förderung: Monopolkommission empfiehlt Quotenmodell st...

In dem am gestrigen Donnerstag vorgelegten Sonderbericht zur Energiewende fordert die von der Bundesregierung beauftragte Monopolkommission die Abschaffung der bisherigen Ökostrom-Förderung Deutschlands, die im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) stattfindet. Stattdessen sollen künftig alle Energieversorger mit einem sogenannten Quotenmodell verpflichtet werden, für ihre Kunden bestimmte Mindestanteile an Ökostrom bereit zu halten bzw. einzukaufen. Umwelt- und Branchenverbände haben die Empfehlung der Monopolkommission bereits kurz nach ihrer Veröffentlichung harsch kritisiert.

Leif Miller, Bundesgeschäftsführer des Naturschutzbundes Deutschland (NABU): "Dass ausgerechnet die Berater der Bundesregierung, die für Markt und Wettbewerb zuständig sind, ein System empfehlen, das an staatlichen Kontrollen, bürokratischem und finanziellem Aufwand kaum zu übertreffen ist, ist vollkommen paradox." Die hiesigen Energieversorger würden mit diesem Modell zu Ausbau-Bremsern gemacht. Sie würden gezwungen, sich am Strommarkt mit möglichst billigen Grünstromzertifikaten einzudecken, weil es kaum noch Anreize für Investitionen in eigene Anlagen zur Ökostrom-Erzeugung gäbe. Selbst das von der Monopolkommission zitierte Vorzeige-Quotenmodell in Schweden sei nach Ansicht von Experten lange Zeit ein Energiewende-Hemmnis gewesen, weil es in Reinform nicht funktioniert habe. Quotenmodelle mit Verpflichtungen für die Energieversorger seien ein Irrweg in die Planwirtschaft, so Leif Miller.

Auch der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) hat ein Quotenmodell für Deutschland als untauglich zurückgewiesen. Nach Erfahrungen in anderen Ländern würden Quotenmodelle häufig die Ausbauziele für Erneuerbare Energien verfehlen, sie verteuern und technologische Innovationen verhindern. Das weltweit oft kopierte EEG biete hingegen erheblich bessere Rahmenbedingungen für einen lebendigen Wettbewerb und eine funktionierende Energiewende. "Die Monopolkommission ignoriert, dass ein Quotensystem mehr Planwirtschaft und weniger Wettbewerb im Energiemarkt bedeuten würde", kommentiert BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

24.06.2019
Im ersten Quartal 2019 wurden insgesamt 62 Milliarden Kilowattstunden Ökostrom in das deutsche Stromnetz eingespeis...
18.06.2019
Verbraucher in Deutschland setzen offenbar immer häufiger auf nachhaltige Stromprodukte. Wie der Energiekonzern E.O...
31.05.2019
Der Ökostrom-Zertifizierer Grüner Strom Label (GLS) teilt aktuell mit, dass 2018 rund 1,8 Terawattstunden Stro...
15.05.2019
Im bisherigen Jahresverlauf 2019 wurde nach Angaben des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) fast d...
25.04.2019
Das Bahnverkehrsunternehmen Flixtrain hat seinen Betrieb komplett auf Ökostrom umgestellt. Wie die Konzernmutter Fl...
12.04.2019
Wie aktuelle Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) un...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom