Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» RWE kombiniert Solaranlagen mit Warmwasserspeichern

RWE kombiniert Solaranlagen mit Warmwasserspeichern

29.04.2015 | Energienachrichten

Viele Betreiber von Solaranlagen möchten den auf dem eigenen Dach erzeugten Sonnenstrom selbst nutzen. Eine Möglichkeit dazu bietet RWEs Energiemanagementsystem "easyOptimize" mittels einer neuartigen Warmwasserbereitung. Bei Haushalten mit Photovoltaikanlage wird ein Heizstab in den bereits beim Kunden vorhandenen Warmwasserspeicher eingebaut. "Die energetische Steuerung übernimmt die RWE easyOptimize-Box. Sie regelt die Betriebszeit des Heizstabs automatisch und kann ihn in drei Stufen zu- oder abschalten", erklärt Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer der RWE Effizienz GmbH. Dadurch werde die Leistung des Heizstabs an den Solarstrom-Überschuss des Haushalts angepasst.

Laut RWE stellt der Warmwasserspeicher eine ideale Ergänzung zur optimierten Eigennutzung von Solarstrom mit der intelligenten Hausautomatisierung "SmartHome" und Batteriespeichern dar. In den kommenden Monaten soll im Feldtest überprüft werden, welches Potenzial die Technologie birgt. Neben Wasserspeichern kann das Energiemanagementsystem auch Wärmepumpen und Mikro-KWK-Anlagen steuern. Die verschiedenen Anlagen sollen künftig durch RWE easyOptimize gebündelt und als virtuelles Kraftwerk vermarktet werden.

© 2015 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Photovoltaik Anlage

Ähnliche Energienachrichten