Samstag, 28. November 2020

Strompreise in Deutschland - Was kostet Strom?

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal,
Wechselservice & Tarifaufpasser

» » » Spritkosten: Berlin tankt am günstigsten

Spritkosten: Berlin tankt am günstigsten

22.08.2013 | Energienachrichten

Berliner Autofahrer tanken derzeit deutschlandweit am günstigsten. In Saarbrücken muss man für Sprit hingegen am tiefsten in die Tasche greifen. Das zeigt die aktuelle Auswertung des ADAC von Kraftstoffpreisen an Markentankstellen in den 16 Landeshauptstädten sowie den weiteren vier größten deutschen Städten Köln, Frankfurt am Main, Dortmund und Essen. Die Daten bestätigen darüber hinaus, dass das aktuelle Preisniveau an den Tankstellen insgesamt sehr hoch ist - auch im Vergleich zum Rohölpreis.

Für einen Liter Super E10 müssen die Hauptstädter derzeit 1,592 Euro bezahlen. Auf demselben Preisniveau liegt der Kraftstoff in Bremen und Erfurt. In Saarbrücken kostet ein Liter E10 momentan 1,642 Euro - und damit fünf Cent mehr als in Berlin. Auch beim Diesel erzielt die Bundeshauptstadt momentan deutschlandweite Tiefstpreise. Der Liter kostet hier im Schnitt 1,454 Euro, gefolgt von Potsdam mit 1,457 Euro und Bremen mit 1,459 Euro. Teures Schlusslicht ist, wie beim Benzin, die saarländische Landeshauptstadt mit einem Durchschnittspreis von 1,502 Euro pro Liter Diesel.

Der ADAC weist darauf hin, dass die ermittelten Zahlen lediglich eine Momentaufnahme der aktuellen Preise an den überprüften Markentankstellen darstellen. Für Autofahrer lohne sich grundsätzlich ein Preisvergleich vor jedem Tanken. Ein Preisunterschied von fünf Cent ergibt bei einer Tankfüllung von 50 Litern immerhin einen Preisvorteil von 2,50 Euro.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Stadtwappen Berlin

Ähnliche Energienachrichten