Montag, 18. November 2019

1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife im Stromvergleich bei StromAuskunft.de

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» IKEA kauft Windpark in Irland

IKEA kauft Windpark in Irland

13.08.2013 | Energienachrichten

Die weltweit größte Möbelhauskette IKEA hat einen im Bau befindlichen Windpark an der Nordwestküste Irlands erworben. Die Anlage mit einer Leistung von 7,65 Megawatt wird vom internationalen Wind- und Solarenergieunternehmen Mainstream Renewable Power errichtet und soll Anfang des kommenden Jahres betriebsbereit sein. Gemäß Vereinbarung wird Mainstream den Windpark im Auftrag von IKEA während seiner geplanten Lebensdauer von 20 Jahren weiterhin betreiben und warten.

Die IKEA Group plant nach eigenen Aussagen, bis zum Jahr 2015 Investitionen in Höhe von 1,5 Milliarden britischen Pfund in Wind- und Solarenergieprogramme zu tätigen. Laut eigens auferlegter Nachhaltigkeitsstrategie will IKEA bis 2020 ebenso viel Strom aus erneuerbaren Energiequellen erzeugen, wie das global tätige Unternehmen verbraucht. Deshalb möchte man im Laufe der kommenden Jahre unter anderem knapp 140 Windturbinen erwerben.

Joanna Yarrow, Leiterin des Bereichs Nachhaltigkeit für IKEA UK und Irland, zu den Zukunftsplänen des Unternehmens: "Unsere Investitionen in erneuerbare Energien helfen uns nicht nur dabei, unseren Kohlendioxidausstoss in Irland zu verringern, sondern, zusammen mit unseren Energieeffizienzbemühungen, auch dabei, unsere Stromkosten zu senken. Diese Einsparungen können wir an unsere Kunden weitergeben und ihnen so auch in Zukunft hochwertige Einrichtungsgegenstände zu günstigen Preisen anbieten. Unternehmen, Einzelpersonen oder Regierungen - wir alle sind dafür verantwortlich, uns um eine Lösung für das Ressourcenproblem und um eine nachhaltigere Zukunft zu bemühen. Die Produktion unseres eigenen bezahlbaren Stroms aus erneuerbaren Energiequellen wird uns bis 2020 bei der Deckung unseres Energiebedarfs zum Selbstversorger machen und unseren kommerziellen Erfolg weiter absichern."

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Alternative Energien