Mein Konto | Dienstag, 20. August 2019
1.151 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

AmpaCity: RWE testet supraleitendes Stromkabel

05.08.2013
AmpaCity: RWE testet supraleitendes Stromkabel

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat Ende letzter Woche das Projekt AmpaCity besichtigt - ein supraleitendes Kabel für besonders energieeffizienten Stromtransport in Städten. Der Energiekonzern RWE verlegt ein solches Kabel derzeit auf einem Kilometer Länge zwischen zwei Umspannstationen in Essen und nimmt es Ende des Jahres für ausführliche Tests in Betrieb. Es wird das weltweit längste supraleitende Kabel sein.

In das Projekt AmpaCity werden insgesamt 13,5 Millionen Euro investiert, knapp sechs Millionen Euro davon trägt das Bundeswirtschaftsministerium. Minister Rösler zeigte sich beeindruckt: "AmpaCity ist ein Projekt mit Zukunft. Damit die Energiewende gelingt und insbesondere der steigende Anteil Erneuerbarer Energien sicher in das Stromnetz integriert und verteilt werden kann, bedarf es auf allen Ebenen innovativer und leistungsfähiger Leitertechnologien. Supraleiter versprechen außerdem auch eine Steigerung der Energieeffizienz bei industriellen Anwendungen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie fördert deshalb entsprechende Forschungs- und Demonstrationsprojekte, wie das AmpaCity-Projekt, das wegweisend für die Zukunft der Stromversorgung in unseren Ballungszentren sein kann."

Dr. Joachim Schneider, Technikvorstand von RWE Deutschland, beschreibt die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Energiekonzerns im Hinblick auf leistungsfähigere Stromnetze: "Neben AmpaCity testen wir eine ganze Reihe weiterer innovativer Techniken. Ein besonderes Highlight ist unser Projekt Smart Country in der Eifel. Auf 170 Quadratkilometern betreiben wir ein intelligentes Verteilnetz in der Mittelspannung seit etwa zwei Jahren überaus erfolgreich. Auch im Niederspannungsbereich setzen wir Pilotprojekte für das Zusammenwachsen von Informations- und Kommunikationstechnologie mit der Energietechnik um. RWE arbeitet auf vielen Ebenen an der Umsetzung der Energiewende." Am Projekt AmpaCity sind neben RWE auch der Kabelhersteller Nexans und das Karlsruher Institut für Technologie beteiligt.

© 2013 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

16.08.2019
Der Ausbau der Stromnetze in Deutschland schreitet weiterhin nur langsam voran. Von den geplanten 7.700 zusätzliche...
04.02.2019
Der Hamburger Ökostromanbieter LichtBlick hat die geplante Übernahme von Stromkunden der RWE-Tochter Innogy du...
05.12.2018
Stromnetz in Deutschland ist 1,84 Millionen Kilometer lang...
28.11.2018
Die ökologisch orientierte Energiegenossenschaft Greenpeace Energy hat Interesse am rheinischen Braunkohlegesch&aum...
27.03.2018
Der Energiekonzern E.ON schließt laut Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Johannes Teyssen Strompreiserhöhunge...
12.03.2018
Deutschlands größte Energiekonzerne, E.ON und RWE, haben sich auf einen ebenso überraschenden wie spekta...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom