Mein Konto | Dienstag, 20. August 2019
1.151 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Ab März höhere Zuschüsse für die Energieberatung

02.03.2015
Ab März höhere Zuschüsse für die Energieberatung

Eigentümer, die ihre Immobilie energetisch modernisieren möchten, werden dabei vom Staat mehr denn je unterstützt: Die Zuschüsse für eine Vor-Ort-Energieberatung werden ab März 2015 deutlich erhöht. Um eine höchstmögliche Energieeinsparung zu realisieren, empfiehlt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), bereits am Anfang eines Sanierungsvorhabens einen qualifizierten Energieberater einzubinden. Geeignete Fachleute listet die dena unter www.energie-effizienz-experten.de.

Mit Beginn dieses Monats hat sich sich der Zuschuss für den energetischen Rund-um-Check eines Hauses von 400 auf 800 Euro erhöht. Bei Wohnhäusern mit mindestens drei Wohnungen steigt die Förderung sogar auf bis zu 1.100 Euro. Maximal werden 60 Prozent der Beratungskosten gefördert. Voraussetzung für die staatlichen Zuschüsse ist die Beratung durch einen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) anerkannten Fachmann.

"Ganz gleich, ob Hausbesitzer nur eine neue Heizung oder eine komplette Sanierung planen: Eine Vor-Ort-Beratung ist der erste Schritt für Hausbesitzer, die eine energetische Modernisierung durchführen wollen", sagt Christian Stolte, Leiter des Bereichs energieeffiziente Gebäude bei der dena. "Denn jedes Haus muss für sich betrachtet werden: Was bei dem einen wirtschaftlich sinnvoll ist, kann beim Nachbarn der falsche Weg sein."

Eigentümer können Fördermittel für die Vor-Ort-Energieberatung besonders unbürokratisch erhalten, denn der Energieberater übernimmt die Antragstellung. Er analysiert die baulichen Eigenschaften eines jeweiligen Hauses und erstellt daraufhin individuelle Modernisierungsempfehlungen. Diese reichen von Einzelmaßnahmen bis hin zu einer Komplettsanierung zum Effizienzhaus. Die Experten erläutern außerdem, welche Förderprogramme zur Verfügung stehen und wie sich diese kombinieren lassen.

© 2015 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

16.08.2019
Rund drei Viertel der Hauseigentümer in Deutschland, die ihre Immobilie modernisieren, tun dies, um den eigenen Ene...
05.08.2019
Die Landesregierung Bayerns hat ihre Photovoltaik-Förderung zum 1. August 2019 erweitert. Ab sofort werden mit PV-A...
03.01.2019
Die bundeseigene Förderbank KfW startet zum Jahresbeginn 2019 ein neues Programm zur Steigerung der Energieeffizien...
25.09.2018
Der Energieanbieter E.ON hat eine Kooperation mit dem Wärmepumpenhersteller NIBE gestartet - zunächst exklusiv...
06.06.2018
Die Förderprogramme der bundeseigenen KfW-Bank für energieeffizientes Bauen und Sanieren führen zu Netto-...
08.05.2018
Der von Bundesfinanzminister Olaf Scholz Anfang Mai vorgelegte Haushaltsentwurf sieht keinerlei steuerliche Förderu...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom