Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Pkw-Label wird vom Fahrzeughandel vernachlässigt

Pkw-Label wird vom Fahrzeughandel vernachlässigt

05.12.2014 | Energienachrichten

Die bereits Ende 2011 eingeführte Effizienzkennzeichnung für Pkw wird vom Fahrzeughandel noch immer weitgehend unterschätzt. Nur jeder zweite Händler verweist im Verkaufsgespräch auf das sogenannte Pkw-Label. Und dies, obwohl Kraftstoffverbrauch und Spritkosten aus Sicht der Verbraucher zu den wichtigsten Kriterien bei der Wahl eines Neuwagens zählen. Dies hat eine aktuelle Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (dena) unter 1.400 potenziellen Neuwagenkäufern sowie 300 Fahrzeughändlern ergeben.

"Mit dem Pkw-Label können Verbraucher auf einen Blick erkennen, wie energieeffizient ein Fahrzeug ist", erklärt Ulrich Benterbusch, Geschäftsführer der dena. "Daher ist es wichtig, dass Händler aktiv darauf hinweisen und das Label in die Kaufberatung einbeziehen. Die Kunden werden diese Zusatzinformation zu schätzen wissen." Die Kaufkriterien Kraftstoffverbrauch und Spritkosten liegen in der Gunst der Verbraucher laut Umfrage weit über Größe, Antriebsart, Marke oder Leistung der Fahrzeuge. Trotzdem sind nur 35 Prozent der potenziellen Neuwagenkäufer über die Kennzeichnung der Fahrzeuge aufgeklärt.

Das Pkw-Label stuft die Energieeffizienz von Fahrzeugen anhand einer Farb- und Buchstabenskala ein. Grün beziehungsweise A+ steht für die höchste Energieeffizienzklasse, rot beziehungsweise G für die niedrigste. Verschiedene Modelle eines Fahrzeugsegments können so miteinander verglichen werden. Ergänzt wird die Skala durch Angaben zu Kraftstoffverbrauch und -kosten sowie zur Höhe der CO2-Emissionen und der CO2-basierten Kfz-Steuer.

© 2014 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Persönliche CO2-Bilanz

Ähnliche Energienachrichten