Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Stromkosten: Haushalte zahlen 175 Euro für die Industrie

Stromkosten: Haushalte zahlen 175 Euro für die Industrie

20.08.2012 | Energienachrichten

Nach Berechnungen des Energieversorgers FlexStrom zahlen private Haushalte in Deutschland für die Kostenentlastung energieintensiver Unternehmen einen Milliardenbetrag über ihre Stromrechnungen. Demnach wurden der Industrie allein in 2011 rund 7,1 Milliarden Euro im Bereich der Energiekosten erlassen. Laut FlexStrom zahlt so jeder der rund 41 Millionen Haushalte in Deutschland etwa 175 Euro im Jahr zur Entlastung der stromintensiven Wirtschaft. Noch in diesem Jahr, so FlexStrom, könnte dieser Betrag auf mehr als 220 Euro ansteigen.

Robert Mundt, Gründer des unabhängigen Energieversorgers: "Diese Wirtschaftsförderung über die Stromrechnung ist eine unnötige Belastung der Verbraucher. Hier findet eine Quersubventionierung von Industrieunternehmen statt, die unhaltbar ist. Ich denke, es ist an der Zeit, die privaten Stromkunden deutlich zu entlasten - und diese ganzen Abgaben zu überdenken." Im Zuge der Energiewende wird derzeit von einem weiteren Anstieg der Strompreise in naher Zukunft ausgegangen. Diesbezüglich haben mehrere Politiker der Regierungskoalition die Abschaffung der Ökostrom-Umlage oder der Stromsteuer ins Gespräch gebracht, um die Kosten für die Verbraucher spürbar zu senken.

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten