Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Erneuerbare Energien decken ein Viertel des deutschen Strombedarf...

Erneuerbare Energien decken ein Viertel des deutschen Strombedarfs

07.08.2012 | Energienachrichten

Laut Zahlen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) deckten die erneuerbaren Energien im ersten Halbjahr 2012 mit insgesamt 67,9 Milliarden Kilowattstunden erstmals ein Viertel des deutschen Strombedarfs ab. Die neuerliche Rekordquote beim Ökostrom geht allerdings einher mit einer sich verschärfenden Diskussion um die künftige Förderung der erneuerbaren Energien.

Nach Schätzungen der Übertragungsnetzbetreiber wird sich die EEG-Umlage im kommenden Jahr 2013 auf bis zu 18 Milliarden Euro summieren und die Stromkunden mit mehr als fünf Cent pro Kilowattstunde belasten. Derzeit zahlen deutsche Privatverbraucher 3,59 Cent pro Kilowattstunde als Ökostromförderung. Diese Umlage sei, so die Netzbetreiber, angesichts des rapiden Zubaus an erneuerbaren Energien jedoch viel zu niedrig. Ein drastischer Anstieg wäre hingegen politisch brisant und würde die Diskussion um die Bezahlbarkeit der Energiewende und den Anpassungsbedarf des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zusätzlich anfachen.

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten