Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Altmaier plant runden Tisch für Strompreise

Altmaier plant runden Tisch für Strompreise

30.07.2012 | Energienachrichten

Nach Informationen des Magazins FOCUS plant Bundesumweltminister Peter Altmaier einen runden Tisch zum Thema Strompreise. "Die Bezahlbarkeit von Strom ist Grundvoraussetzung für das Gelingen der Energiewende. Deshalb werde ich mich im Herbst mit den maßgeblichen Akteuren der Energiewende zusammensetzen", so Altmaier im Interview. Das Treffen, bei dem unter anderem Vertreter der Länder sowie der Industrie ins Bundesumweltministerium nach Berlin kommen sollen, wird voraussichtlich im September stattfinden.

Unterdessen hat sich die stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Bärbel Höhn, für günstigere Stromtarife statt für Hartz-IV-Zuschläge ausgesprochen. Die Versorger sollten dafür sorgen, dass eine bestimmte Menge von Kilowattstunden billiger angeboten werde, so Höhn gegenüber dem ARD Morgenmagazin. Gleichzeitig warf die Politikerin den Energiekonzernen vor, Einspareffekte durch erneuerbare Energien nicht an ihre Stromkunden weiterzureichen. E.ON-Chef Johannes Teyssen hatte vor Kurzem von der Bundesregierung einen Zuschlag für Hartz-IV-Empfänger gefordert. Für die steigenden Strompreise sei seiner Ansicht nach die staatlich verordnete Energiewende verantwortlich.

© 2012 StromAuskunft.de

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten