Donnerstag, 21. November 2019

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Solarbranche in der Krise: Sovello meldet Insolvenz an

Solarbranche in der Krise: Sovello meldet Insolvenz an

15.05.2012 | Energienachrichten

Die Solarbranche in Deutschland steckt in der Krise. Nachdem bereits in den vergangen Monaten Firmen wie Q-Cells, Solon, Solar Millenium und Solarhybrid pleite gegangen sind, hat jetzt auch die Firma Sovello Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen erklärte gestern seine Zahlungsunfähigkeit. Die Gründe für die Pleite liegen vor allem in den vorhandenen Überkapazitäten auf dem Solarmarkt sowie der großen, wachsenden Konkurrenz aus Asien.

Sovello gehört mit weit über 1000 Angestellten zu den größten Solarmodulherstellern der Welt und ist wie viele deutsche Solarfirmen im so genannten Solar Valley in der Nähe von Bitterfeld ansässig. Sovello stellt alle Komponenten eines Photovoltaik-Moduls zur Gewinnung von Strom aus Sonnenlicht her.

Neben der Pleite zahlreicher deutscher Solarunternehmen wackeln zudem weitere Branchenriesen wie SolarWorld und Phonix Solar. Die Branche steckt derzeit insgesamt in einer schweren Krise, so dass nicht wenige Experten von einem Ende der deutschen Solarhersteller sprechen. Zudem will die Bundesregierung aktuell  die Solarförderung um bis zu 30 Prozent kürzen. Zwar hat der Bundesrat dem Gesetzesentwurf nicht zugestimmt, so dass hierrüber neu verhandelt werden muss, doch die Kürzung steht nach wie vor zur Diskussion. Ob eine weitere Förderung der Hersteller der Solarbranche hilft, ist jedoch ohnehin fraglich, da aktuell auch mit laufender Unterstützung zahlreiche Solarunternehmen Insolvenz anmelden müssen.

Über den Autor:
Jan Schäfer schreibt seit 2009 Energienachrichten und Blogbeiträge für GetPrice.de und StromAuskunft.de. Du kannst Jan auf Google+ folgen.