Donnerstag, 09. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Deutsche Energie-Agentur verteidigt hohe Strompreise

Deutsche Energie-Agentur verteidigt hohe Strompreise

04.04.2012 | Energienachrichten

Stephan Kohler, Chef der Deutschen Energie-Agentur (dena), hat parallel zur derzeitigen Spritpreis-Debatte Politiker und Verbraucher dazu angehalten, sich auch beim Strom auf höhere Kosten einzustellen. Diese seien in der Startphase der Energiewende erwartbar und durchaus berechtigt, so Kohler.

Bei der Energiewende und den damit verbundenen Preisanstiegen gehe es, so der dena-Chef, um sinnvolle und notwendige Investitionen in die Zukunft. Wenn die anfänglich kostenintensiven Anschübe getätigt seien, werde es mittelfristig auch wieder zu sinkenden Preisen kommen. Das Jahr 2020 sei hierfür das Stichdatum. "Wir müssen den Leuten sagen, dass es die Energiewende nicht umsonst gibt", stellt Kohler klar. Es gebe einige Vertreter in der Politik, die die Kosten des Umstiegs auf erneuerbare Energien kleinreden würden. Dies sei ein völlig falscher Ansatz, so der dena-Chef.

© 2012 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten