Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Haushaltsgeräte: Weiße Ware wird grüner

Haushaltsgeräte: Weiße Ware wird grüner

03.04.2012 | Energienachrichten

Die Hersteller von Haushaltsgroßgeräten, der sogenannten Weißen Ware, arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Energieeffizienz. In den letzten Jahren sind die entsprechenden Produkte zunehmend grüner geworden. Dieser Entwicklung trägt nun auch das neue, EU-weit gültige Energielabel Rechnung. Die bisherigen Kategorien A bis G werden künftig durch die Stufen A+++, A++, A+, A, B, C und D ersetzt.

"Wer sich für ein Modell mit A-Dreifach-Plus-Kennzeichnung entscheidet, kann sicher sein, dass er eines der derzeit energieeffizientesten Haushaltsgeräte gekauft hat", sagt Christine Gluth, die beim TÜV Rheinland für die Prüfung von Waschmaschinen zuständig ist. Die neue Kennzeichnung ist bereits seit Dezember 2011 für Waschmaschinen und Kühlschränke verpflichtend und wird im Laufe des Jahres auch auf andere Elektrogeräte ausgedehnt.

Ein negativer Aspekt der energieeffizienten Haushaltsgeräte sind die bislang noch höheren Anschaffungskosten. So sind beispielsweise stromsparende Trockner mit Wärmepumpen teurer als herkömmliche Kondensations- oder Abluftgeräte. Bei häufiger Nutzung lohnt sich die Investition in ein sparsames Modell dennoch, da die geringeren Energiekosten den Anschaffungspreis auf Dauer amortisieren.

© 2012 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten