Mittwoch, 01. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Heizung: Bausparer modernisieren öfter

Heizung: Bausparer modernisieren öfter

22.03.2012 | Energienachrichten

Laut Daten von TNS Infratest investieren Bausparer mehr als doppelt so oft in die energetische Modernisierung ihrer Heizungen wie Immobilienbesitzer ohne Bausparvertrag. "Mehr als jeder Fünfte ist es allein in den nächsten zwei bis drei Jahren", so Hartwig Hamm, Verbandsdirektor der Landesbausparkassen (LBS). Von den Eigentümern ohne Bausparvertrag haben laut Umfragewerten nur acht bis neun Prozent kurzfristig die Absicht zu modernisieren. Anders der Trend bei Bausparern: "Vor dem Hintergrund der Energiewende ist hier der Anteil 2011 sogar auf 22 Prozent angestiegen", weiß Hamm.

Zwar ist in Deutschland der Bestand an Mietwohnungen im Vergleich zu Eigentumsimmobilien höher, allerdings verfügen letztere über deutlich größere Wohnflächen, so dass 63 Prozent der bundesweiten Heizkosten auf das selbst genutzte Wohneigentum entfallen. Hartwig Hamm: "Ohne diesen wichtigen Sektor, ohne die Millionen privaten Eigentümer von Wohnimmobilien ist die Energiewende gar nicht zu schaffen." Um die grundsätzlich hohe Investitionsbereitschaft zu nutzen, bedürfe es staatlicher Unterstützungssignale, um den Menschen die "Schwellenangst" vor energetischen Modernisierungen zu nehmen. Neben der KfW-Förderung, kommt dafür nach Ansicht der LBS auch dem Bausparen eine immer größere Bedeutung zu.

© 2012 GasAuskunft

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten