Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Solarthermie nicht von Solarkürzung betroffen

Solarthermie nicht von Solarkürzung betroffen

15.03.2012 | Energienachrichten

Die seitens der Bundesregierung angekündigte Kürzung der Solarförderung wird ausschließlich den Bereich der Photovoltaik betreffen. Bei den geplanten Einschnitten handelt sich um eine Senkung der Einspeisevergütung für Solarstromanlagen. Die staatliche Förderung für den Bereich der Solarthermie ist von der Kürzung hingegen nicht betroffen.

Jörg Buschbeck, Vorstandsvorsitzender der BUSO Bund Solardach eG, eines genossenschaftlichen Zusammenschlusses von mehr als 100 mittelständischen Unternehmen der Solarthermiebranche: "Wir erleben derzeit eine große Verunsicherung und Zurückhaltung in weiten Teilen der Bevölkerung, denn vielerorts wird relativ pauschal über eine "Senkung der Solarförderung" berichtet. Als größte länderübergreifende Solargenossenschaft Europas spüren wir die Folgen dieser Debatte unmittelbar, obwohl die Solarthermie von der Fördermittelkürzung nicht betroffen ist. Wir halten diese Entwicklung für sehr bedenklich, denn sie schadet nicht nur einer zukunftsträchtigen Branche, sondern im letzten Schritt auch unserer Umwelt. Was wir stattdessen benötigen, ist eine konstruktive Aufklärung über das Thema Sonnenenergie, die auch die Unterschiede zwischen Photovoltaik und Solarthermie deutlich macht."

Solarwärmeanlagen, so die Branchenvertretung, seien heute so wirtschaftlich wie nie zuvor, denn der aktuell erreichte Stand der Technik ermögliche immense Einsparpotentiale.

© 2012 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten