Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Energiewende braucht bessere Öffentlichkeitsarbeit

Energiewende braucht bessere Öffentlichkeitsarbeit

17.02.2012 | Energienachrichten

Ob Netzausbau, CCS-Technologie, Biogasanlagen, Windräder, Kohlekraftwerke, CO2-Verpressung oder Schiefergasförderung - viele aktuelle Themen und Projekte der Energiewirtschaft stoßen auf eine geringe Akzeptanz seitens der Bevölkerung. Deshalb suchen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft derzeit intensiv nach Lösungen, um die Energiewende mit einer besseren Öffentlichkeitsbeteiligung gestalten zu können.

"Das Thema Akzeptanz wird für die Energiewende der nächsten Jahre erfolgsentscheidend sein", so Ralf Peters, Geschäftsführer des Energiepolitischen Informationsdienstes (EPID). "Inzwischen erarbeitet jede Partei, sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene, eigene Lösungsansätze zur Akzeptanzproblematik. Diese werden zum Differenzierungsmerkmal zwischen den Parteien und können besonders regional zunehmend wahlentscheidend werden." Der Energiepolitische Informationsdienst hat dazu das Themenheft "Akzeptanz: Probleme?" veröffentlicht. In Beiträgen von Politikern, Wissenschaftlern und Kommunikationsexperten werden darin Möglichkeiten einer besseren Öffentlichkeitsbeteiligung dargestellt.

© 2012 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten