Sonntag, 29. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Ölpreis 2012: Exporteure erwarten Anstieg um 15 Prozent

Ölpreis 2012: Exporteure erwarten Anstieg um 15 Prozent

03.02.2012 | Energienachrichten

Seit dem bislang letzten Tiefststand von 34 US-Dollar pro Barrel Anfang 2009 ist der weltweite Ölpreis stetig gestiegen. Laut Prognosen der ölexportierenden Staaten Saudi-Arabien, Russland und Mexiko wird dieser Trend auch 2012 anhalten. Demnach ist mit einem durchschnittlichen Jahrespreis von rund 111 Dollar pro Barrel Rohöl zu rechnen. Dies entspräche einer Steigerung von rund 15 Prozent gegenüber 2011. Die diesbezüglichen Vorhersagen der Ölexporteure waren in der Vergangenheit äußerst treffsicher.

Im vergangenen Jahr trieb vor allem der "Arabische Frühling" den Ölpreis in die Höhe. So stieg er bereits zu Anfang 2011 auf über 100 US-Dollar. Im Jahresmittel lag der Preis bei 95 Dollar pro Barrel, was eine Steigerung um rund 20 Prozent gegenüber 2010 bedeutete. Aktuell kostet ein Barrel Rohöl rund 100 Dollar. Die Prognosen der Ölexporteure Saudi-Arabien, Russland und Mexiko für den Jahresverlauf 2012 liegen zwischen 97 und 120 Dollar, im Mittel also bei einem erwartbaren Durchschnittspreis von 111 Dollar. Anders als in den Vorjahren klaffen die Preisprognosen aktuell allerdings weit auseinander, was vor allem auf die weltweite wirtschaftliche Unsicherheit sowie politische Unruhen in diversen Ölstaaten zurückzuführen ist.

© 2012 GasAuskunft

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten