Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» 25 Prozent Stromersparnis bei Elektrogeräten möglich

25 Prozent Stromersparnis bei Elektrogeräten möglich

02.01.2012 | Energienachrichten

Nach Berechnungen der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) kann ein durchschnittlicher Vierpersonenhaushalt, der auf energieeffiziente Elektrogeräte setzt und diese clever nutzt, bis zu 25 Prozent der Stromkosten einsparen. Dazu hat die dena drei nützliche und einfach umsetzbare Tipps zusammengestellt.

1. Die herkömmliche Glühlampe ist ein Auslaufmodell. Mit Energiesparlampen, LED-Leuchten oder effizienten Halogenlampen existiert mittlerweile eine Reihe stromsparender Alternativen. Energieeffiziente Leuchtmittel gibt es in allen Formen, Farben und Fassungen, und sie verbrauchen bis zu 80 Prozent weniger Strom als konventionelle Glühlampen.

2. Standby-Oldies verbrauchen unnötig viel Strom. Dies betrifft insbesondere veraltete Entertainment-Geräte wie Fernseher, DVD-Player oder Set-Top-Boxen, die permanent im Bereitschaftsmodus verbleiben. Wer konsequent alle älteren Geräte vom Netz trennt, kann seine Stromrechnung pro Watt Standby-Leistung um rund zwei Euro pro Jahr entlasten.

3. Vereiste Kühl- und Gefriergeräte arbeiten ineffizient und steigern den Stromverbrauch. Dagegen hilft regelmäßiges Abtauen. Temperaturen von -18 Grad Celsius im Gefrierschrank und +7 Grad im Kühlschrank reichen nach Angaben der dena vollkommen aus. Sind die Geräte auf niedrigere Temperaturen eingestellt, wird unnötig viel Strom verbraucht.

© 2012 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten