Mein Konto | Sonntag, 24. März 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Gorleben: Strahlung grenzwertig

26.09.2011

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat in der Nacht zum vergangenen Samstag mit einer Wärmebildkamera Aufnahmen von der Castorhalle in Gorleben angefertigt. Die Bilder zeigen, wie die durch den radioaktiven Atommüll aufgeheizte Luft im Inneren des Zwischenlagers aus den Lüftungsschlitzen ungefiltert austritt. Auch die sogenannte Streustrahlung gelangt auf diesem Weg in die Umwelt.

Greenpeace fordert nun das niedersächsische Umweltministerium auf, keinen weiteren Atommüll in Gorleben einzulagern. "Radioaktive Strahlung kann man nicht sehen, auch das macht sie so gefährlich", sagt Tobias Riedl, Atomexperte von Greenpeace. "Auf den Bildern ist die Abwärme der Castorbehälter zu sehen. Die Wärme entsteht durch den radioaktiven Zerfall und ist damit ein Indikator für die Brisanz der hochradioaktiven Abfälle. Speziell die gefährliche Neutronen-Streustrahlung kann außerdem über das Dach, ähnlich wie die Abluft entweichen. Die Wärmeverteilung auf den Greenpeace-Bildern zeigt auch, dass die 102 Atommüllbehälter im nördlichen Teil der Castorhalle stehen, da die Lüftungsschlitze dort deutlich wärmere Luft abgeben. Die logische Konsequenz muss sein: Castorstopp für Gorleben."

Laut Berechnungen der niedersächsischen Atomaufsicht wird die Strahlung der hochradioaktiven Abfälle bereits nach der Belegung von weniger als einem Viertel der Castor-Stellplätze in Gorleben zur Überschreitung der Grenzwerte führen. Und dies nach nur 16 Jahren Einlagerung in der für 40 Jahre genehmigten Halle. Ende des Jahres sollen weitere elf Castorbehälter aus der französischen Plutoniumfabrik La Hague nach Gorleben transportiert werden. Hierdurch würde die Strahlenbelastung weiter ansteigen.

© 2011 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

13.03.2018
Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) hat Ende letzter Woche einen konkreten Termin für die Fertigstell...
06.06.2017
Bis zum endgültigen Ausstieg im Jahr 2022 das letzte deutsche Atomkraftwerk vom Netz geht, entsteht weiterhin hoch ...
13.03.2017
Die Bundesregierung und die Betreiberkonzerne der deutschen Kernkraftwerke haben sich laut Berichterstattung der Deutsch...
01.02.2017
Nicht nur in Deutschland ist die Suche nach einem geeigneten Standort für ein Endlager für Atommüll in vo...
14.12.2016
Der geplante Milliardendeal der Bundesregierung mit den Energiekonzernen im Hinblick auf die Entsorgung des Atommül...
20.10.2016
Die Bundesregierung hat die Weichen für einen Pakt mit den Atomkonzernen gestellt. Das Kabinett beschloss am gestri...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromanbieter mit Prämie gesucht?
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Günstiger Stromanbieter gesucht?
Alles über Strom