Mittwoch, 01. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Solarthermie spart 40 Prozent Heizkosten

Solarthermie spart 40 Prozent Heizkosten

04.08.2011 | Energienachrichten

Solarthermieanlagen auf den Dächern von Privathaushalten können nicht nur zur Warmwasserbereitung genutzt werden, sondern vor allem auch die Heizung kosten- und umweltschonend unterstützen. Modernisierer, die in die Kombination Solarthermie und moderner Brennwertkessel investieren, können mit einer Senkung der jährlichen Heizkosten um bis zu 40 Prozent rechnen. Zudem erhalten Immobilienbesitzer noch bis Ende des Jahres den staatlichen Kesseltauschbonus in Höhe von 600 Euro.

Solarthermieanlagen übernehmen die Warmwasserbereitung bis weit in die Übergangszeit zum Herbst hinein und unterstützen zudem die heimische Heizungsanlage. Horst Eisenbeis vom Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik: "In Kombination mit effizienter Brennwerttechnik sind mit Solarthermie zusätzlich bis zu 10 Prozent Energieeinsparung möglich. Insgesamt lassen sich 50 bis 65 Prozent des jährlichen Warmwasserbedarfs mit kostenloser Sonnenenergie umweltfreundlich und mit positiver CO2-Bilanz decken." Darüber hinaus sorgen Solaranlagen dafür, dass der Heizkessel einen großen Teil des Jahres ausgeschaltet bleiben kann.

Moderne Brennwertkessel können praktisch überall eingesetzt werden, wo bereits ein herkömmlicher Heizkessel in Betrieb ist. Sie haben einen besonders hohen Wirkungsgrad und arbeiten deshalb äußerst energiesparend. Wer den Einbau von Brennwerttechnik plant, sollte von Beginn an über eine kombinierte Solarthermieanlage nachdenken, denn diese wird als Sanierungsmaßnahme im Rahmen des Marktanreizprogramms der Bundesregierung gezielt gefördert.

© 2011 GasAuskunft

Björn Katz, Redaktion GasAuskunft


Ähnliche Energienachrichten