Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Trianel plant Wasserspeicherkraftwerk

Trianel plant Wasserspeicherkraftwerk

25.07.2011 | Energienachrichten

Das Stadtwerke-Netzwerk Trianel hat aktuell Planungen für ein 390 Megawatt-Wasserspeicherkraftwerk vorgelegt, welches bis zum Jahr 2019 zwischen den Gemeinden Höxter und Beverungen entstehen könnte. Das Kraftwerk kann frei von jeglichen CO2-Emissionen rund 600.000 Haushalte sechs Stunden pro Tag mit Strom versorgen.

Das Projekt, so die zuständigen Kommunalpolitiker, passe hervorragend in die Pläne der Region, Vorreiter beim Ausbau der erneuerbaren Energien zu sein. Wasserspeicherkraftwerke, auch als Pumpspeicherkraftwerke bezeichnet, pumpen bei geringem Stromverbrauch und hoher Stromeinspeisung durch Wind oder Sonne Wasser von einem Unterbecken in ein höher gelegenes Oberbecken. Bei entsprechender Stromnachfrage wird das Wasser über ein unterirdisches Stollensystem in eine Turbine geleitet und erzeugt dabei Strom.

Das Stadtwerke-Netzwerk Trianel hat den Standort zwischen Höxter und Beverungen in einem zweijährigen Suchprozess als einen der besten Speicherstandorte Deutschlands ermittelt. Dabei wurde neben technischen Prämissen auch insbesondere der Frage nachgegangen, an welchen Standorten möglichst geringe Auswirkungen für Bürger und Umwelt entstehen. Als Investitionssumme sind Kosten in Höhe von mindestens 500 Millionen Euro veranschlagt. In den kommenden Monaten soll nun untersucht werden, ob der geplante Kraftwerksbau tatsächlich umzusetzen ist.

© 2011 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten