Dienstag, 31. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Atomausstieg bis 2022 beschlossen - StromAuskunft Energienachrichten

Atomausstieg bis 2022 beschlossen

01.07.2011 | Energienachrichten

Der Atomausstieg bis 2022 ist jetzt gestern endgültig von der Bundesregierung beschlossen worden. Mit einer deutlichen Mehrheit aus Regierung und Opposition wurde das neue Zeitalter der Energie eingeleitet. Dazu hat der Bundestag unter anderem 8 neue Gesetze verabschiedet.

Die Ziele der Bundesregierung sind hochgesteckt. Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil von Ökostrom, also dem Strom, der aus Wind, Sonne, Wind und Biomasse gewonnen wird, von 17 auf 35 Prozent erhöht werden. Weiterhin hat es hohe Priorität, die Netze in Deutschland möglichst schnell auszubauen. Dies ist wichtig, um den gewonnen Strom aus den Offshore-Windparks im Norden in den Süden liefern zu können, da insbesondere dort der Strom aufgrund der abgeschalteten Atomkraftwerke benötigt wird. Um dieses Vorhaben durchführen zu können, wurde ein Gesetz zum Ausbau von Netzleitungen verabschiedet. So sollen mehr als 4000 Kilometer Stromleitungen verlegt werden.

Kritik gibt es für einen fehlenden Plan für den Umgang mit den nun steigenden CO²-Ausstoßwerten. Da vermehrt Kohle- und Gaskraftwerke zum Einsatz kommen werden, sind die Klimaziele Deutschlands gefährdet. Umweltschützer kritisieren daher die anstehende höhere Umweltbelastung und die Haltung der Bundesregierung, ohne einen festen Plan zur Erhaltung der Klimaziele die Energiewende einleiten zu wollen.

© 2011 StromAuskunft

Jan Schäfer, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten