Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Energiewende: Belastungen für die Wirtschaft

Energiewende: Belastungen für die Wirtschaft

28.06.2011 | Energienachrichten

Die Energiewende in Deutschland wird starke Mehrbelastungen für die Wirtschaft mit sich bringen. Dies berichtet jetzt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW). Direktor Michael Hüther geht davon aus, dass es die Bundesrepublik ca. 55 Milliarden Euro kosten wird, um den Strom aus den Atomkraftwerken ersetzen zu können. Hüther bezieht sich dabei auf den Bau der neuen Kohle- und Gaskraftwerke, der hohe Summen verschlingen wird. Zudem glaubt er an eine Vertreibung des produzierenden Gewerbes ins Ausland aufgrund der bereits jetzt beginnenden Strompreiserhöhungen. Seit der Abschaltung des Meilers Krümmel sei der Großhandelspreis für Strom bereits um 10Prozent gestiegen. Weiterhin müssten die Energieversorger in Zukunft mehr CO²-Zertifikate kaufen, da durch den Einsatz von Kohle- und Gaskraftwerken der Kohlenstoffdioxidausstoß deutlich höher liegen wird.

Der Hauptteil der Kosten für die Energiewende sei daher vom Staat, den Erzeugern und den Großverbrauchern zu tragen. Hüther verlangt infolgedessen einen Ausweichplan, falls die Energiewende nicht so einfach und glatt ablaufen wird, wie es von der Bundesregierung geplant ist.

© 2011 StromAuskunft

Jan Schäfer, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten