Donnerstag, 09. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » Energiewende – Mehrkosten für Verbraucher gering?

Energiewende – Mehrkosten für Verbraucher gering?

31.05.2011 | Energienachrichten

Die Energiewende ist fest auf das Jahr 2022 datiert, die erneuerbaren Energien müssen nun verstärkt ausgebaut werden und die Verbraucher können sich auf Veränderungen am Strommarkt vorbereiten. Vielen Kunden bereitet eine eventuelle drastische Erhöhung der Strompreise Sorge, da für den Ausbau der Wind- und Sonnenenergie sowie der Wasserkraft erhebliche finanzielle Mittel zur Verfügung stehen müssen.

Die Verbraucher selbst müssen aber wohl nur einen kleinen Teil der hohen Kosten tragen, wie jetzt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) verlauten ließ. Deren Berechnungen zufolge wird Strom im Jahr 2022 um bis zu 1,4 Cent pro Kilowattstunde teurer. Ein durchschnittlicher Haushalt in Deutschland würde dann Mehrkosten in Höhe von bis zu 70 Euro jährlich zu tragen haben.

Ein Großteil des zusätzlichen Geldes wird dann in die weitere Förderung von Wind- und Solaranlagen investiert werden, neben einem Ausbau des Stromnetzes, das gemäß der Deutschen Energie-Agentur um bis zu 2000 Kilometer erweitert werden muss.

© 2011 StromAuskunft

Jan Schäfer, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten