Donnerstag, 09. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

» » » LichtBlick-Studie: Atomkraft unberechenbar

LichtBlick-Studie: Atomkraft unberechenbar

13.05.2011 | Energienachrichten

Laut einer repräsentativen Online-Befragung unter 1.000 Bundesbürgern, die im Auftrag des Ökostrom-Anbieters LichtBlick durchgeführt wurde, hält die überwältigende Mehrheit der Deutschen die Atomkraft für unberechenbar. Lediglich acht Prozent der Befragten sind demnach der Auffassung, dass aus deutschen Kernkraftwerken niemals Radioaktivität austreten könne. LichtBlick gab die Studie im Vorfeld des mit Spannung erwarteten Berichts der Reaktorsicherheits-Kommission in Auftrag. Der Sicherheitsbericht zur Lage der deutschen AKW soll am kommenden Montag Bundesumweltminister Norbert Röttgen übergeben werden.

Der Umfrage zu Folge hält jeder vierte Deutsche menschliches Versagen für das Hauptrisiko eines möglichen Reaktorstörfalls. Die Bundesbürger stufen diesen Faktor sogar als gefährlicher ein als beispielsweise Terroranschläge, veraltete Technik oder mangelnde Sicherheitsstandards. Die Angst vor Unfällen aufgrund einer Naturkatastrophe spielt hingegen nur für zehn Prozent der Befragten eine Rolle.

Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender von LichtBlick."Das Ergebnis der Befragung ist für uns ein klares Signal der Bundesbürger an die Entscheider in Politik und Wirtschaft: Was helfen uns noch so moderne technische und organisatorische Standards, wenn am Ende menschliches Versagen zur Katastrophe führt. Darum müssen wir die ältesten Meiler sofort stilllegen und bis 2015 ganz aus der Atomkraft aussteigen."

© 2011 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten