Montag, 06. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» RWE optimiert Erdgaskraftwerk

RWE optimiert Erdgaskraftwerk

27.04.2011 | Energienachrichten

Der Kraftwerksbetreiber RWE Power hat im Erdgaskraftwerk Lingen zwei von geplanten vier Gasturbinen erfolgreich gezündet und erstmals mit dem Stromnetz synchronisiert. Die neuen Turbinen vom Typ Rolls Royce Trent 60 WLE ersetzen die bisherigen und erhöhen künftig die Leistung der beiden Kraftwerksblöcke auf jeweils 475 Megawatt. Gleichzeitig steigert sich der Wirkungsgrad des Kraftwerks um rund fünf Prozentpunkte, was zu einer jährlichen Einsparung von bis zu 45.000 Tonnen CO2 führt.

RWE Power investiert insgesamt 200 Millionen Euro in die Umbauten. Am Standort Lingen verfügt RWE damit über eine Leistung von 1.800 Megawatt allein im Gasbereich. Das Unternehmen betont vor allem den hohen Grad an Flexibilität, den die Erdgaskraftwerks-Technologie bietet. Dies sei insbesondere im Hinblick auf den Ausbau der erneuerbaren Energien entscheidend. Prof. Dr. Gerd Jäger, Vorstandsmitglied der RWE Power: "Innerhalb von 24 Stunden kann sich die Windeinspeisung in Deutschland um rund 20.000 Megawatt ändern. Je nach Tages- und Jahreszeit sind das bis zu 50 Prozent des gerade angeforderten Strombedarfs. Das zeigt: Flexibilität ist Trumpf bei der Stromerzeugung."

Mit dem modernisierten Erdgaskraftwerk, einer neuen, hocheffizienten GuD-Anlage (Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk) sowie dem Kernkraftwerk Emsland ist Lingen einer der größten Erzeugungsstandorte Europas. Rund sechs Millionen Haushalte werden von hier aus mit Strom versorgt.

© 2011 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten