Freitag, 15. November 2019

1.147 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife im Stromvergleich bei StromAuskunft.de

Empfehlungen

Vergleichsportal und
Wechselservice

»
»
» Umweltpreis für Grünen-Duo

Umweltpreis für Grünen-Duo

11.01.2011 | Energienachrichten

Der Umweltpreis "Dachs des Jahres 2010" ging an die Grünen-Politiker Hans-Josef Fell und Oliver Krischer, die sich mit außergewöhnlichem Engagement für den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) einsetzen. Damit ehrte SenerTec zum neunten Mal herausragende politische Verdienste um Klimaschutz und dezentrale Energieversorgung. Gleich zweimal durfte Dipl.-Wirt.-Ing. Michael Boll, Geschäftsführer der SenerTec GmbH, 2010 den "Dachs des Jahres" überreichen. Mit Oliver Krischer, Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen für Energie- und Ressourceneffizienz, und Hans-Josef Fell, energiepolitischer Sprecher der Fraktion, ging die Auszeichnung an zwei Politiker, die das Grüne Energiekonzept mit auf den Weg brachten.

"Seit 1990 gilt der politische Einsatz von Hans-Josef Fell der dezentralen Kraft-Wärme-Kopplung", begründete Boll die diesjährige Entscheidung der Jury. Zusammen mit dem im Oktober verstorbenen Herrmann Scheer gehörte Fell zu den Autoren des Erneuerbare-Energien-Gesetzes 2000 und hatte auch an der ersten Novelle 2004 entscheidend Anteil. Darüber hinaus geht die Einspeisevergütung für die Betreiber von Mini-Blockheizkraftwerken maßgeblich auf seine Initiative zurück. Fells Parteikollege Krischer wurde für seinen Einsatz rund um das Impulsprogramm zur Förderung von Mini-KWK-Anlagen ausgezeichnet. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit bildet die Erschließung von KWK-Potenzialen in Ballungsräumen. Beide Preisträger waren federführend am Grünen Energiekonzept beteiligt, das einen KWK-Anteil von 30 Prozent an der Strom- und 14 Prozent an der Wärmeerzeugung bis 2020 vorsieht.

In seiner Laudatio würdigte Boll die Forderung Fells und Krischers nach stabilen und positiven Rahmenbedingungen für die Betreiber von Mini-Blockheizkraftwerken: "Besonders freut mich, dass die Preisträger erhebliches Potenzial auch in der Mini-BHKW-Technik sehen. Wir bauen auf Ihren Einsatz für die KWK - für Klimaschutz und Arbeitsplätze." Durch die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme sparen KWK-Anlagen erheblich an Primärenergie ein und senken die CO2-Emissionen deutlich.

© 2011 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft