Mein Konto | Mittwoch, 22. Mai 2019
1.161 Stromanbieter und 12.389 Stromtarife - im Stromvergleich bei StromAuskunft.de
Alles über Strom
Schon über 200.000 Verbraucher beim Stromanbieterwechsel betreut!
0800 - 837 48 69
Stromanbieter Wechselservice

Heizungsmodernisierung spart Stromkosten

06.01.2011

Beim Thema Reduzierung von Energie- und Stromkosten im eigenen Haushalt denken die meisten Deutschen zuerst an bekannte Stromfresser wie die Waschmaschine und den Kühlschrank. Wie viel Einsparpotenzial jedoch in der eigenen Heizungsanlage steckt, wissen die Wenigsten. Die Heizungspumpe beispielsweise sorgt für die Zirkulation des Heizungswassers in der Heizungsanlage und ist für rund zehn Prozent der Stromkosten im Haushalt verantwortlich. Oft sind die Heizungspumpen jedoch technisch veraltet oder nicht an den entsprechenden Heizbedarf im Haushalt angepasst. Nach einem Austausch der Heizungspumpe spart man dann doppelt: Durch diese gezielte Modernisierung können in Verbindung mit einem Hydraulischen Abgleich und anderen Optimierungsmaßnahmen wie z. B. neuen Thermostatventilen bis zu 20 Prozent des Heizenergieverbrauches eingespart werden.

Es empfiehlt sich daher, die Heizungsanlage komplett zu optimieren. Das bedeutet, dass vom Fachhandwerker neben dem Pumpentausch auf jeden Fall ein Hydraulischer Abgleich gemacht werden sollte. Beides zusammen bewirkt, dass die Wärme bedarfsgerecht in die Räume transportiert wird. Überhitzte oder zu kalte Räume gehören dann der Vergangenheit an. Sind an den Heizkörpern keine Thermostatventile mit Voreinstellung für den Hydraulischen Abgleich vorhanden, können diese ggf. umgerüstet werden oder sie sind in der Regel ohne großen Aufwand auszutauschen. Bei dieser Gelegenheit sollte auch immer der Thermostatkopf erneuert werden, da sich schon der alleinige Tausch von veralteten Köpfen gegen moderne Modelle schnell auszahlt. Zusätzlich sollte noch die Montage von Thermostatköpfen mit Zeitprogrammierung in Erwägung gezogen werden. Das Nachrüsten fehlender Dämmung sorgt dafür, dass die Wärme nicht im Keller verloren geht. Eine genaue Anpassung der Heizkurve sorgt zudem dafür, dass die Heizungsanlage gar nicht erst zu viel Wärme erzeugt.

Durch diese, in einer Größenordnung von ca. 1.500 Euro liegenden Investitionen, können dauerhaft Heizkosten eingespart werden. In der Regel machen sich die Investitionen in weniger als fünf Jahren bezahlt. Wenn zu einem späteren Zeitpunkt die Anschaffung eines neuen Heizkessels geplant wird, ist das kein Hinderungsgrund: Die durchgeführten Optimierungen werden in der Regel weiter genutzt.

Sparen Sie zusätzlich Heizkosten mit dem kostenlosen Tarifvergleich von GasAuskunft.

© 2011 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft

Ähnliche Nachrichten

06.04.2016
Im gesamten Bundesgebiet nutzen etwa 1,4 Millionen Haushalte Nachtspeicherheizungen. Etwa 600 davon befinden sich im Ver...
30.12.2015
Während die Preispolitik deutscher Gasanbieter aktuell scharf kritisiert wird, ist das Heizen mit Strom im Jahresve...
05.10.2015
Seit dem 1. Oktober 2015 bietet der Energieversorger Grünwelt Energie bundesweit Heizstrom aus 100 Prozent erneuerb...
08.12.2014
Laut einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik (IBP) könnten Deutschlands Haushalte dazu beitragen, ...
04.09.2014
In der Vergangenheit hatten Nutzer von Nachtspeicherheizungen und Wärmepumpen nur die Möglichkeit, Heizstrom v...
12.08.2014
Der Energieversorger LichtBlick bietet ab sofort bundesweit Ökostromtarife für Wärmepumpen und Nachtspeic...
Alle Nachrichten anzeigen.
Stromrechner

Jetzt Strompreise mit dem Testsieger vergleichen!


Ist dieser Inhalt für Sie hilfreich? Bitte bewerten Sie uns.
Noch keine Bewertung abgegeben
Alles über Strom