Montag, 30. März 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Das Bürogebäude der Zukunft

Das Bürogebäude der Zukunft

15.12.2010 | Energienachrichten

Am gestrigen Dienstag, den 14. Dezember 2010, wurde das "Live-Labor" in Herten eröffnet. Mit diesem 12-monatigen Forschungsprojekt wollen der Klimaanlagen- und Wärmepumpenhersteller Daikin Europe N.V. und die Zeller/Athoka GmbH aus Herten beweisen, dass das Bürogebäude der Zukunft nach dem Netto-Null-Energie-Ansatz schon heute möglich ist. Ab 2019 werden Netto-Null-Energie-Gebäude für alle Neubauten in der EU Pflicht sein. Auch Frans Hoorelbeke, Chairman Daikin Europe N.V., betonte zur Eröffnung, dass "das Projekt schon heute jedermanns Büro der Zukunft zeigt".

Der neue Firmensitz der Zeller/Athoka GmbH wird in den kommenden 12 Monaten als Live-Labor dienen, denn die Messungen werden während der normalen Betriebs- und Geschäftszeiten durchgeführt. Das Netto-Null-Energie-Gebäude in Herten vereint bereits etablierte erneuerbare Energiesysteme wie Wärmepumpen und Solarzellen miteinander. Die Wechselwirkung zwischen den einzelnen im Gebäude befindlichen Technologien wird analysiert. Nicht nur Hülle und Technik, sondern auch die Wirkung des Gebäudes auf die Umwelt und die Energienetze werden untersucht. Im Mittelpunkt steht vor allem die Frage, welche Faktoren berücksichtigt werden müssen, um höchste Energieeffizienz bei gleichzeitig tragbaren Kosten zu erreichen. Die Wärmepumpentechnik ist dabei das Kernelement wirtschaftlicher Lösungen.

Durch die Auswertung der Ergebnisse der Studie will Daikin einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der EU-Klimaziele 2020 leisten - denn auch in Bezug auf bestehende Bürobauten soll in Zukunft von den Erkenntnissen profitiert werden.

© 2010 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten