Donnerstag, 02. April 2020

Strompreise 2020 - Strom wird teuerer. Jetzt vergleichen!

Empfehlungen

TÜV geprüftes Vergleichsportal
und Wechselservice

Startseite
»
Service
»
Energienachrichten
» Bundestag beschließt längere AKW-Laufzeiten

Bundestag beschließt längere AKW-Laufzeiten

29.10.2010 | Energienachrichten

Nach dem Willen von Schwarz-Gelb sollen die 17 Kernkraftwerke Deutschlands durchschnittlich zwölf Jahre länger laufen als im ursprünglichen Atomkonsens vereinbart. Darüber wurde am gestrigen Donnerstag im Bundestag abgestimmt.

Dazu erklärt Leif Miller, Bundesgeschäftsführer des Naturschutzbundes Deutschland (NABU): "Dem NABU zufolge gibt es kein einziges überzeugendes Argument für längere Atomlaufzeiten. Noch mehr Atomstrom verstopft die Stromleitungen, bremst die Bemühungen zum Energiesparen aus und sorgt für einen wachsenden Atommüllberg."

Immerhin sei das letzte Wort zur Laufzeitverlängerung noch längst nicht gesprochen. Schließlich hätten die für die Atomaufsicht zuständigen Länder im Bundesrat noch über die Änderungen des Atomgesetzes mitzuentscheiden. "Notfalls muss das Mitspracherecht der Länder vor dem Bundesverfassungsgericht eingeklagt werden", so Miller weiter. Zudem würden die Umweltverbände den Protest der Bürger weiter auf die Straße tragen. Wer mit der Politik der Regierung und der Atomkonzerne nicht einverstanden sei, könne zudem jederzeit zu einem Ökostromanbieter wechseln.

Über 2.000 Demonstranten bildeten vor dem Berliner Reichstag eine Menschenkette gegen den Pro-Atom-Kurs der Regierung. An der Aktion beteiligte sich auch der NABU.

© 2010 StromAuskunft

Björn Katz, Redaktion StromAuskunft


Ähnliche Energienachrichten